Gran Canaria 4.3.2018

WOW was für ein Wochenende. Samstag Nacht wieder heftigen Wind, und heute Morgen dann Sonne Pur mit 22°. Gegen spät Nachmittag hat sich das Wetter aber wieder geändert und die Wolken haben sich gesammelt.

Heute bin ich wieder mal runter nach Jinemar zum Markt um einfach mal wieder ein wenig was anderes zu sehen. Ich hab dort ein wenig Gemüse gekauft und auch frische Chillies. Zuhause dann habe ich alles auf dem Küchentisch deponiert und bin hoch um mich um zu ziehn. Als ich wieder runter kam, habe ich die Chillies halb angefressen im Garten gefunden und Rox hatte sich schnellstens aus dem Staub gemacht. Dem wird heute Nacht oder morgen Früh der Ars.. brennen.

Gran Canaria 27.2.2018

Heute Früh wieder Sonne und blauen Himmel hier in Teror, und somit sind Rox und ich mit Owen und Tomasa über die Finca Osorio gelaufen. Fast 2 Stunden waren wir unterwegs und haben es genoßen. Leider habe ich meine Kamera vergessen. 🙁


Foto bei Owen

Ab Morgen soll es wieder regnen. Also das Meiste heute aus dem Wetter machen. Ach je, habe fast vergessen, muß ja arbeiten. 🙁

Gran Canaria 26.2.2018

Obwohl wir uns für den vorasgesagten Sturm gewapnet waren, sind wir glimpflich davon gekommen mit ab und an Windböen und Nieselregen. Ich habe dann Abends noch Marmelade eingekocht. 🙂

Heute früh dann wieder zu Sonne und blauem Himmel erwacht. 🙂 Wir werden (ja WIR) nachher mit Rox und Leroy zusammen laufen gehn. Leroy hat heute Morgen sein Bett zerlegt (zerfetzt), Rox hat mich mit nassen dreckigen Pfoten angesprungen und und Scratch hat sich draussen lauthals beschwert das ich zu langsam mit seiner Fütterung war. Das kann ja ein lustiger Tag werden wenn das so weiter geht.


Leroy´s Bett 🙁

Happy thoughts

Irgendwie habe ich heute sehr gute Laune. Ich bin ausgeglichen und entspannt, obwohl ich eigentlich sauer sein könnte, denn noch immer springen die Hunde mit ihren Dreckpfoten auf das frish bezogene Sofa, schleppen den Dreck in´s Haus und sind mit mir beleidigt. Warum???? Tja, ich habe es gewagt ohne Sie spazieren zu gehen. Normalerweise sieht man mich NIE ohne Anhang in der Landschaft umher wandern, aber heute MUßTE es einfach mal sein.

Zwar hatte ich ein schlechtes Gewissen als ich das Haus verlassen habe und das Jammern der Beiden hörte, aber das hat sich schnell in Entspannung und Freude gewandelt. Ich habe ohne Gezerre Fotos machen können und mich voll und ganz auf mich und die Umgebung konzentriert. Es ist erstaunlich wie sehr man alles als selbst verstädndlich ansieht und übersieht wenn man auf die Tiere achten muß.

Ich habe tief durchgeatmet und bin meinen Gedanken nachgegangen. Zwar war ich nicht lange unterwegs, aber es hat gereicht um mich glücklich zu stimmen. Vieleicht sollte ich das öffters machen. Zuhause wieder angekommen habe ich eine Kiste Orangen gepflückt und einen Teil an die Nachbarn vergeben. Später werde ich dann Marmelade kochen.

Gestern habe ich zum ersten mal einen Bienestich gebacken (der zwar ganz anders als ertwartet geworden ist) aber bevor ich ein Bild machen konnte war er schon aufgegessen. Hahahahaha…………

Gran Canaria 21.2.2018

Brrrrrrr es ist wieder kalt hier in Teror. Meine Finger sind steif vor Kälte. Zwar brechen die Wolken immer ab und zu auf und wechselt sich mit Regen und Sonne ab aber lange hält es nicht an.

Auf meiner Runde mit Rox kammen wir an einem Hund vorbei der eine Kette um den Hals hatte und zusammengerollt unter einem Baum lag. Da Rox sich vor lauter Freude sich auf das arme Tier stürzte um ihn/Sie zu begrüßen und beschnuppern, hat sich die/der Ärmste auf den Rücken geworfen und vor Angst die Zähne gezeigt. Ich konnte Rox weg ziehen und ging ein paar Schritte um zu sehen warum der Hund dort lag. Diese(r) hat sich nicht vom Fleck gerührt, also vermutete ich das er/sie vieleicht verletzt sei. Schnell ein paar Leckerlies hin geworfen, Rox Nachhause gebracht und wieder zurück gegangen um zu sehen ob der Hund Hilfe braucht. Die Mühe hätte ich mir sparen können denn als ich wieder am Ort ankam, sah ich noch wie er/sie über die Felder lief. Warscheinlich eine(r) der Finca Hunde dort. Trotzdem bin ich froh das ich es getan habe denn ansonsten hätte es mir den ganzen Tag keine Ruhe gelassen.

Gran Canaria 17.2.2018

Und heute wieder Sonne mit Wolken und blauem Himmel hier in den Bergen. An der Küste (Las Palmas) ist es recht dicht bewölkt. Da haben wir Glück gehabt und ich bin mit Rox dann hoch nach La Laguna um vieleicht ein Bild vom Teide zu erhaschen. War leider nichts, da er durch eine dichte Wolkenwand versteckt war.

Ein Dieb im Haus

Seit wir Rox haben, hat er sich gesundheitsmäßig positive entwickelt. Seine Manieren jedoch lassen viel Platz für Verbesserung. Er stiehlt alles was nicht niet und Nagelfest ist, frisst sich durch Taschen, Tüten und Folien um an den Inhalt zu kommen. Jetzt würde man ja denken AWWWWW der arme Hund der muß ja Hunger haben. Klar, ich fütter den armen „Köter“ (lach) nicht. Wir waren neulich beim TA um Ihn gegen Filaria und die ganzen ansteckenden Krankheiten Impfen zu lassen und dafür mußte er gewogen werden. Stolze 40 kg bringt er auf die Waage.

Ein Grund dafür ist wohl das er erst neulich wieder ein Meisterstück vollbracht hat. Ich habe Freitag Mittag 1kg Schweinebauch aus dem Kühlschrank in den Ofen gestellt damit ich ihn dann Abends nach der Arbeit schnell grillen konnte. Später dann wärend der Arbeit taucht plötzlich mein Mann auf. Da habe ich schon das schlimmst befürchtet denn normalerweise verläßt er ja seine Höhle nicht. 😉 Aber…… NEIN, er wollte mir nur sagen das ich etwas zum Abendessen einkaufen soll. Ich hab Ihm dann gesagt das wir gegrillten Schweinebauch haben werden. „Jetzt nicht mehr“ hat er geantwortet. Rox hat wohl den Ofen geöffnet und das ganze Kilo Schweinebauch gefressen.

HUND ZU VERGEBEN………………. Hahahahaha……..