Gran Canaria 18.3.2018

Also so langsam muß man sich doch wundern was mit unserem Wetter los ist. Teilweise bin ich am heizen, und anderseits dann wieder schwitze ich wie ein Polarbär in der Sahara. Da muß man sich nicht wundern das man überall Menschen trifft die schneuzen, husten und röcheln. ^Heute Morgen war es nass und kühl, also habe ich mich gut eingepackt und bin mit Rox los gelaufen und habe eine Runde um´s Dorf gedreht. Halbwegs, kam die Sonne raus und bis ich dann Zuhause war, war ich durchnäßt vom schwitzen. Jetzt wieder jedoch kalt und grau und die Heizung (Gas) jist wieder an.

Gran Canaria 14.3.2018

Man muß wirklich vorsichtig sein was man sich wünscht…… Gestern hatten wir wieder mal tolles Wetter und ich hatte Unterricht bis Abends um 9pm. Beim Kaffe sagte ich noch zu meinem Mann „es ist viel zu schön um in der Arbeit zu sein“. Trotzdem habe ich mich um kurz vor 3 zum Auto begeben, die Tür aufgerissen und mir voll an den Kopf geknallt. (es war zwar der 13te, aber kein Freitag) Da ich ja noch immer etwas unter Vertigo leide, hat mir dieser Schlag die Luft genommen und ich bin auf meinem Hintern gelandet. Eigentlich wäre es ratsam gewesen danach Zuhause zu bleiben denn der Schwindel war extrem. Trotzdem habe ich mich zur Arbeit geschleppt. 🙁

Heute Füh dann zu Sonne und strahlend blauen Himmel erwacht. Rox geschnappt und los über die Finca de Osorio gelaufen. Ich hätte gerne auch Leroy mitgenommen, aber er muß seine Hüft noch immer schonen. Nachher wieder runter zur Arbeit.

Gran Canaria 12.3.2018

Ein Wetter haben wir wieder, es ist einfach nur toll. 🙂

Am Wochenende hatten wir leider düstere Wolken und es waren wieder nur 14°, aber heute Morgen dann der Durchbruch mit Sonne, blauem Himmel und ab und an Wolken. Da habe ich mir Rox geschnappt und bin mit Ihm rüber nach San Jose del Alamo wo wir Owen und Tomasa getroffen haben. Beide Hunde verstehen sich so toll, und sie haben die Frühlingswiesen und Blumen genoßen wärend Owen und ich es uns bei einem Kaffe und Croisant gemütlich gemacht und die Hunde beobachtet haben. Es ist schön wie Rox und Tomasa sich verstehen.

Leider hat Leroy noch immer Lauf verbot denn seine Hüfte spielt immer wieder auf. Jetzt da die Sonne aber öffters scheint denke ich das es bald wieder aufwärts geht und er mit kommen kann.

Gestern hatte ich mich entschloßen einen Kuchen zu backen und das wenige das ich/wir davon abbekommen haben war recht lecker. Den Rest hat Rox in der Nacht geklaut und verspeist. (Obwohl ich ihn aus seiner Reichweite platziert hatte so dachte ich auf jeden Fall)

Gran Canaria 4.3.2018

WOW was für ein Wochenende. Samstag Nacht wieder heftigen Wind, und heute Morgen dann Sonne Pur mit 22°. Gegen spät Nachmittag hat sich das Wetter aber wieder geändert und die Wolken haben sich gesammelt.

Heute bin ich wieder mal runter nach Jinemar zum Markt um einfach mal wieder ein wenig was anderes zu sehen. Ich hab dort ein wenig Gemüse gekauft und auch frische Chillies. Zuhause dann habe ich alles auf dem Küchentisch deponiert und bin hoch um mich um zu ziehn. Als ich wieder runter kam, habe ich die Chillies halb angefressen im Garten gefunden und Rox hatte sich schnellstens aus dem Staub gemacht. Dem wird heute Nacht oder morgen Früh der Ars.. brennen.

Gran Canaria 27.2.2018

Heute Früh wieder Sonne und blauen Himmel hier in Teror, und somit sind Rox und ich mit Owen und Tomasa über die Finca Osorio gelaufen. Fast 2 Stunden waren wir unterwegs und haben es genoßen. Leider habe ich meine Kamera vergessen. 🙁


Foto bei Owen

Ab Morgen soll es wieder regnen. Also das Meiste heute aus dem Wetter machen. Ach je, habe fast vergessen, muß ja arbeiten. 🙁

Gran Canaria 26.2.2018

Obwohl wir uns für den vorasgesagten Sturm gewapnet waren, sind wir glimpflich davon gekommen mit ab und an Windböen und Nieselregen. Ich habe dann Abends noch Marmelade eingekocht. 🙂

Heute früh dann wieder zu Sonne und blauem Himmel erwacht. 🙂 Wir werden (ja WIR) nachher mit Rox und Leroy zusammen laufen gehn. Leroy hat heute Morgen sein Bett zerlegt (zerfetzt), Rox hat mich mit nassen dreckigen Pfoten angesprungen und und Scratch hat sich draussen lauthals beschwert das ich zu langsam mit seiner Fütterung war. Das kann ja ein lustiger Tag werden wenn das so weiter geht.


Leroy´s Bett 🙁

Happy thoughts

Irgendwie habe ich heute sehr gute Laune. Ich bin ausgeglichen und entspannt, obwohl ich eigentlich sauer sein könnte, denn noch immer springen die Hunde mit ihren Dreckpfoten auf das frish bezogene Sofa, schleppen den Dreck in´s Haus und sind mit mir beleidigt. Warum???? Tja, ich habe es gewagt ohne Sie spazieren zu gehen. Normalerweise sieht man mich NIE ohne Anhang in der Landschaft umher wandern, aber heute MUßTE es einfach mal sein.

Zwar hatte ich ein schlechtes Gewissen als ich das Haus verlassen habe und das Jammern der Beiden hörte, aber das hat sich schnell in Entspannung und Freude gewandelt. Ich habe ohne Gezerre Fotos machen können und mich voll und ganz auf mich und die Umgebung konzentriert. Es ist erstaunlich wie sehr man alles als selbst verstädndlich ansieht und übersieht wenn man auf die Tiere achten muß.

Ich habe tief durchgeatmet und bin meinen Gedanken nachgegangen. Zwar war ich nicht lange unterwegs, aber es hat gereicht um mich glücklich zu stimmen. Vieleicht sollte ich das öffters machen. Zuhause wieder angekommen habe ich eine Kiste Orangen gepflückt und einen Teil an die Nachbarn vergeben. Später werde ich dann Marmelade kochen.

Gestern habe ich zum ersten mal einen Bienestich gebacken (der zwar ganz anders als ertwartet geworden ist) aber bevor ich ein Bild machen konnte war er schon aufgegessen. Hahahahaha…………

Gran Canaria 21.2.2018

Brrrrrrr es ist wieder kalt hier in Teror. Meine Finger sind steif vor Kälte. Zwar brechen die Wolken immer ab und zu auf und wechselt sich mit Regen und Sonne ab aber lange hält es nicht an.

Auf meiner Runde mit Rox kammen wir an einem Hund vorbei der eine Kette um den Hals hatte und zusammengerollt unter einem Baum lag. Da Rox sich vor lauter Freude sich auf das arme Tier stürzte um ihn/Sie zu begrüßen und beschnuppern, hat sich die/der Ärmste auf den Rücken geworfen und vor Angst die Zähne gezeigt. Ich konnte Rox weg ziehen und ging ein paar Schritte um zu sehen warum der Hund dort lag. Diese(r) hat sich nicht vom Fleck gerührt, also vermutete ich das er/sie vieleicht verletzt sei. Schnell ein paar Leckerlies hin geworfen, Rox Nachhause gebracht und wieder zurück gegangen um zu sehen ob der Hund Hilfe braucht. Die Mühe hätte ich mir sparen können denn als ich wieder am Ort ankam, sah ich noch wie er/sie über die Felder lief. Warscheinlich eine(r) der Finca Hunde dort. Trotzdem bin ich froh das ich es getan habe denn ansonsten hätte es mir den ganzen Tag keine Ruhe gelassen.