Happy thoughts

Irgendwie habe ich heute sehr gute Laune. Ich bin ausgeglichen und entspannt, obwohl ich eigentlich sauer sein könnte, denn noch immer springen die Hunde mit ihren Dreckpfoten auf das frish bezogene Sofa, schleppen den Dreck in´s Haus und sind mit mir beleidigt. Warum???? Tja, ich habe es gewagt ohne Sie spazieren zu gehen. Normalerweise sieht man mich NIE ohne Anhang in der Landschaft umher wandern, aber heute MUßTE es einfach mal sein.

Zwar hatte ich ein schlechtes Gewissen als ich das Haus verlassen habe und das Jammern der Beiden hörte, aber das hat sich schnell in Entspannung und Freude gewandelt. Ich habe ohne Gezerre Fotos machen können und mich voll und ganz auf mich und die Umgebung konzentriert. Es ist erstaunlich wie sehr man alles als selbst verstädndlich ansieht und übersieht wenn man auf die Tiere achten muß.

Ich habe tief durchgeatmet und bin meinen Gedanken nachgegangen. Zwar war ich nicht lange unterwegs, aber es hat gereicht um mich glücklich zu stimmen. Vieleicht sollte ich das öffters machen. Zuhause wieder angekommen habe ich eine Kiste Orangen gepflückt und einen Teil an die Nachbarn vergeben. Später werde ich dann Marmelade kochen.

Gestern habe ich zum ersten mal einen Bienestich gebacken (der zwar ganz anders als ertwartet geworden ist) aber bevor ich ein Bild machen konnte war er schon aufgegessen. Hahahahaha…………

Gran Canria 24.2.2018

Nachdem ich gestern Abend noch schreckliche Bilder vom Regenüberschwemmten Gesundheitszentrum in Ingenio gesehen habe, war ich auf das schlimmste vorbereitet für die Nacht und den heutigen Tag.

Me han pasado este vídeo del Centro de Salud de Ingenio. Madre mía!

Publié par Delioma Cruz sur vendredi 23 février 2018

Ihr könnt euch vorstellen das ich glücklich war als ich zu diesem Wetter erwacht bin. 🙂

Gran Canaria 21.2.2018

Brrrrrrr es ist wieder kalt hier in Teror. Meine Finger sind steif vor Kälte. Zwar brechen die Wolken immer ab und zu auf und wechselt sich mit Regen und Sonne ab aber lange hält es nicht an.

Auf meiner Runde mit Rox kammen wir an einem Hund vorbei der eine Kette um den Hals hatte und zusammengerollt unter einem Baum lag. Da Rox sich vor lauter Freude sich auf das arme Tier stürzte um ihn/Sie zu begrüßen und beschnuppern, hat sich die/der Ärmste auf den Rücken geworfen und vor Angst die Zähne gezeigt. Ich konnte Rox weg ziehen und ging ein paar Schritte um zu sehen warum der Hund dort lag. Diese(r) hat sich nicht vom Fleck gerührt, also vermutete ich das er/sie vieleicht verletzt sei. Schnell ein paar Leckerlies hin geworfen, Rox Nachhause gebracht und wieder zurück gegangen um zu sehen ob der Hund Hilfe braucht. Die Mühe hätte ich mir sparen können denn als ich wieder am Ort ankam, sah ich noch wie er/sie über die Felder lief. Warscheinlich eine(r) der Finca Hunde dort. Trotzdem bin ich froh das ich es getan habe denn ansonsten hätte es mir den ganzen Tag keine Ruhe gelassen.

Gran Canaria 20.2.2018

Heute wieder ein sehr gemischter Tag hier in den Bergen. Teilweise Sonne aber auch immer wieder dunkle Wolken. Trotzdem sind wir positiv gelaunt obwohl wir ja eigentlich keinerlei Grund dafür haben sollten.

Anfang vom Monat haben wir unsere Stromrechnung bezahlt die wieder mal 3 Monat aufgelistet hatte. Knapp 400€ was natürlich ein riesen Loch ins Budget gerissen hat. Gestern dann ein Schock. Der Postbote klingelte und hatte 2 Rechnungen von dem Stromanbieter im Gepäck die am 25.Januar abgeschickt wurden und erst am 19.Februar bei uns ankammen. Der finale Zahltag war der …….. 19 Februar. Waren es neue Rechnungen????? Nein, die Eine war von May 2017 und die Andere August 2017. Wir zahlen unsere Rechnungen immer wenn wir die Rechnungen/Mahnungen erhalten, aber wenn wir etwas nicht bekommen, können wir nicht bezahlen (wir sind ja keine Hellseher). Da wir gestern nicht mehr bezahlen konnten, und Heute gleich früh runter wollten, war es nicht wirklich überraschend das wir zu einem Stromfreien Haus erwachten. Also Rechnungen geschnappt und sofort runter zur Post zum Bezahlen.

Wir haben natürlich bei der Post beanstandet das wir die Briefe nicht erhalten haben aber die haben NATÜRLICH die Schuld auf den Stromanbieter geschoben (obwohl wir genau wissen das unser Postbote sehr ungenau arbeitet und Briefe hier dort und Überall verteil wo niemand die angeschrieben Person kennt) Auf jeden Fall haben wir knapp 200€ bezahlt und waren dann geschocked zu erfahren das laut Computer noch eine Rechnung offen steht über knapp 100€. Also ab Nachhause um die Rechnung zu suchen, aber nein, nix angekommen. Wieder runter und den Betrag ohne Rechnung aber MIT Quittung bezahlt. Danach mit dem Anbieter telefoniert damit wir unseren Strom wieder angeschalten bekommen.

Hat Schlußendlich geklappt, aber….. auf der nächsten Rechnung werden extra 18€ berechnet für´s wieder einschalten. Somit haben wir diesen Monat für Strom knapp 700€ bezahlt. Lustig……………. wenn es nicht so traurig wäre.

Kanarische Bürokratie …………. 😉

Gran Canaria 18.2.2018

Heute wieder recht kühl hier in den Bergen. Irgendwie will die Sonne einfach nicht bleiben. 🙁 Aber eine gute Nachricht, Leroy läuft wieder normal und somit darf er auch wieder mit mir auf Wanderschft gehen. Leider hat unser Freund die Runden für die nächste Woche abgesagt da er in den Süden für ein Weilchen gezogen ist. Wir werden ihn und seine Hündin vermissen. Ist ja aber nicht für immer. 🙂 Ich überlege gerade was ich heute anstellen soll. Vieleicht sammle ich ein paar Orangen ein und mache wieder Marmelade. Die scheint ja bei meinen Arbeitskollegen und Nachbarn wirklich gut anzukommen. 🙂 Ist aber natürlich viel Arbeit und große Sauerei. Mal sehen ob ich genügend Gläßer habe.

Gran Canaria 17.2.2018

Und heute wieder Sonne mit Wolken und blauem Himmel hier in den Bergen. An der Küste (Las Palmas) ist es recht dicht bewölkt. Da haben wir Glück gehabt und ich bin mit Rox dann hoch nach La Laguna um vieleicht ein Bild vom Teide zu erhaschen. War leider nichts, da er durch eine dichte Wolkenwand versteckt war.

Gran Canaria 14.2.2018

Pünktlich zum Valentinstag begrüßt uns die Sonne und der blaue Himmel. Also Rox geschnappt und ab nach San Jose zum Treffen mit Owen und Tomasa. Überall grün, saftig und blühend. Da lacht das Herz. Es hebt die Laune und macht glücklich. Ich hatte garnicht bemerkt wie sehr mir das schlechte Wetter zugesetzt hatte, mein Mann und die Tiere jedoch schon. Ich war gereizt und schlecht gelaunt und habe wohl alle angepfiffen. ENTSCHULDIGUNG, ich versuche mich zu bessern. 😉