Gran Canaria 8.4.2018

Manchmal frage ich mich warum…….

Heute früh bin ich aufgestanden, wollte mir einen Kaffe holen und mich gemütlich hinsetzen und aufwachen… (soweit das mit unseren Tieren möglich ist denn ich werde sofort belagert. Angus klettert mir immer auf den Schoß, dann versucht unser Riesenbaby Rox Angus von seinem Thron zu stoßen und selbst mir auf den Schoß zu klettern. Gelingt das nicht, werde ich gestupst und mein Kaffe fliegt in alle Richtungen)… aber…. nix da, unser Kaffevollautomat hat gestreikt. 🙁 Ich habe ihn auseinander genommen soweit ich konnte aber nein er will mir heute keinen Kaffe gönnen. Also Kaffemühle raus gesucht, Bohnen gemahlen und aufgebrüht. Blähhhhhhh schmeckt garnicht. Das volle Aroma fehlt einfach. 🙁

Na ja, danach wollte ich eine Runde laufen, aber Wetter spielt mal wieder nicht mit. Somit sitze ich hier, Angus auf dem Schoß, Rox neben mir auf dem Sofa und ich auf 50cm Platz. Leroy ist draussen im Garten und wacht über uns, wärend Mausi im Bett meinem Mann Gesellschaft leistet. Kann mir mal jemand sagen warum wir ein Riesensofa haben?????????? Ach so ja….. damit unsere Tiere Platz haben. Hahahahahahahaaaaaa

Wir haben Nachrichten vom Haus in Valleseco bekommen. Die Vermieter würden unsere Tiere Akzeptieren wenn wir 500€ mehr bezahlen. Leider wissen sie jedoch noch nicht wie groß unsere Hunde sind und ich will ihnen das bei der nächsten Besichtigung beibringen. Unser Auto ist noch immer angeschlagen und ich habe eine Werkstatt gefunden die es für unter 600€ reparieren kann. Leider jedoch müßen wir auf die Teile warten. Na ja, alles kommt wie es kommen soll und muß.

Gran Canaria 5.4.2018

Gestern haben wir uns ein Haus angeschaut und trotz des kleinen Grundstücks wäre es ideal für uns gewesen. Leider jedoch wollen die Besitzer keine Tiere. Also kommt es für uns LEIDER nicht in Frage.

Heute habe ich mich dann mal hingesetzt und ausgerechnet was wir über die Jahre hier Miete bezahlt haben ohne das der Vermieter einen Handstreich/Reparatur etc. genmacht hat. Mir ist die Kinlade runter gefallen. Stolze 91.000€ 😮

Die Bilder sind die Aussicht vom Haus aus.

Gran Canaria 3.4.2018

Das Wetter hat heute Früh wieder mal mitgespielt und somit war der Spaziergang mit Rox sehr angenehm. Es gab eine Mischung von Sonne, blauem Himmel, leichter Wind und ein paar Wolken. Überall blüht es und auf der Finca Osorio werden Kartoffeln geerntet.
Wieder Zuhause angekommen bin ich weiter am Packen und aussortieren. Leider haben wir noch immer nichts neues, denn die Häuser die man findet sind leider schon vermietet. 🙁 Also ist unsere Zukunft noch in der Schwebe. Das Auto….. darüber will ich erst garnicht nachdenken. Soll ich das Geld nehmen und den Wagen reparieren lassen??? Ich hab keine Ahnung denn bei dem Auto scheint es jetzt ein Ding nach dem Anderen zu sein. Transport braucht man hier denn ohne steckt man fest und das Einkaufen ist unmöglich. Na ja, ich werde es mir im laufe des Tages durch den Kopf gehn lassen.

Gran Canaria 31.3.2018

Oh wie schön. 🙂 Wir sind heute Früh zu Sonne und blauem Himmel erwacht und ich bin mit Rox eine Runde gelaufen. Nach dem gestrigen Wetter war es ein Genuß und der Duft der Orangenblüten war betäubend. Danach Scratch seine zweite Mahlzeit (diese Mal mit Antibiotika versehen) gegeben und dann ab runter zum Einkaufen.

Da die Kuplung angefangen hat zu rutschen, habe ich das Auto erst zur Garage gebracht um zu sehn ob sie die Kuplung anziehn?? neu einstellen können. Da ich das Auto dort lassen mußte bin ich ein wenig Schaufenster gucken gegangen und nach 1 std. zurück. Ihr könnt euch vorstellen das ich nicht gerade erfreut war als man mir sagte das ich eine neue Kuplung brauche denn meine sei hinüber. OK………. und was soll das kosten??? NUR…… 759€

Da ist mir der Mund offen geblieben. 🙁 So viel ist das ganze Auto ja nicht mehr wert. Was nun…….. das können wir uns wirklich nicht leisten, denn noch immer müßen wir umziehen (erst mal was finden mit Tieren denn die meisten Vermieter erlauben keine Haustiere) und dann das.

Da kommt mein positives Denken manchmal ein wenig in´s wanken.

Nach dem Schock war meine Laune im Keller und ich hatte wirklich keine Lust mehr einkaufen zu gehn, also schnell Hundefutter und das Nötigste für uns eingekauft und ab Nachhause. Habe zwar so einiges vergessen, aber egal. Wir werden überleben. 😉

Gran Canaria 30.3.2018

Nachdem wir jetzt 2 Tage Calima hatten mit dichtem Staub in der Luft der einem den Atem raubte und Temperaturen bis zu 32°, haben wir heute …… Regen und Kälte. Es ist unglaublich wie schnell sich das Wetter hier von einem Tag auf den Anderen verändert.

Trotzdem, Ich habe frei und darf mich ausruhen. Ob ich das kann ist eine andere Sache 😉 Unsere Tiere liegen alle faul rum aber ich habe Hummeln im Hintern und muß/möchte irgendetwas tun. Ich werde wohl Großputz in der Küche anfangen.

Unsere Tiere liegen alle faul rum und scheinen sich mit dem Wetter abgefunden zu haben. Scratch jedoch macht mir echt Sorgen. ICh habe ihn heute Morgen noch nicht gesehen, aber das Futter das ich früh für ihn rausgetan habe ist weg. Scratch war ein paar Tage verschwunden, und als er wieder aufgetaucht ist sah er total mitgenommen und verwahrlost aus. Da ich ihn nicht mehr anfassen darf (er beist und schlägt mit Krallen um sich) habe ich ihm dann gestern Antibiotika unter sein Futter gemischt und werde das Heute auch wieder tun. Er ist mein Sorgenkind. 🙁 Mir wäre es recht wenn ich ihn einfangen könnte und zum TA bringen damit er untersucht und kastriert werden kann. (Warscheinlich ahnt er das ich ihm an seine Kronenjuwelen will und läßt sich deshalb nicht einfangen)

Gran Canaria 24.3.2018

Guten Morgen…….

Hier in Teror wieder mal grau, feucht und recht kühl….. Überraschung….. Ich denke nicht. Obwohl, es zermürbt schon ein wenig. Liegt wohl auch daran das ich zur Zeit auch wieder krank bin. Donnerstag habe ich mich in der Schule krank gemeldet denn die Nacht durch hatte ich dermaßen gehustet das ich nicht schlafen konnte und habe den ganzen Tag im Bett/auf dem Sofa verbracht. Auf dem Sofa ist es wohl eher etwas unbequem, denn obwohl wir ein Ecksofa haben mit extrem viel Platz (2m x 1.60m), so liege ich dann doch zusammengekrümmt auf etwa 70cm. Den Rest nimmt Rox oder Leroy ein und Angus liegt mir auf der Hüfte oder Bauch. (Mausi bleibt oben im Bett denn Sie traut Rox nicht, sie hat wohl noch immer die Erfahrung mit Leroy in den Knochen.) Also mit Komfort hat das nichts zu tun. 🙁 Rox denkt noch immer das er ein Schoßhund ist und würde mir am liebsten auch auf dem Bauch liegen. Er schubst und stupft dann Angus bis er die Nase voll hat und ihn mit seinen sanften Pfoten ein paar mal um die Ohren haut. 😉 Leroy sitzt dann im Garten und will auch dabei sein. Natürlich wird abgewechselt, und sobald Angus in Sicherheit ist, ist Schichtwechsel angesagt. Rox in den Garten und Leroy bei mir. Leroy schiebt sich dann auf dem Sofa entlang bis er bei mir auf dem Bauch liegt. Entspannung sieht anders aus. 😉

Das Packen geht langsam von sich und ich weiß nicht wo ich zuerst anfassen soll. Wir haben einen Brief vom Anwalt bekommen der uns mitteilt das wir das Vorkaufsrecht bekommen, aber ohne Preisvorstellung. Im gleichen Brief wurde uns mitgeteilt das wenn wir das Vorkaufsrecht nicht in Anspruch nehmen wollen sei der Mietvertrag zum 1.5 gekündigt. Tja, da ist mein eigener Stress vorprogramiert. Mal schnell was finden wenn man Tiere hat ist nicht einfach. Die meisten Vermieter dulden keine Tiere. 🙁 Ohne Tiere geht bei mir aber nix.

Na ja, mal sehen wie es weiter geht. Ein neues Abendteuer erwartet uns sicherlich.

Gran Canaria 18.3.2018

Also so langsam muß man sich doch wundern was mit unserem Wetter los ist. Teilweise bin ich am heizen, und anderseits dann wieder schwitze ich wie ein Polarbär in der Sahara. Da muß man sich nicht wundern das man überall Menschen trifft die schneuzen, husten und röcheln. ^Heute Morgen war es nass und kühl, also habe ich mich gut eingepackt und bin mit Rox los gelaufen und habe eine Runde um´s Dorf gedreht. Halbwegs, kam die Sonne raus und bis ich dann Zuhause war, war ich durchnäßt vom schwitzen. Jetzt wieder jedoch kalt und grau und die Heizung (Gas) jist wieder an.

Gran Canaria 14.3.2018

Man muß wirklich vorsichtig sein was man sich wünscht…… Gestern hatten wir wieder mal tolles Wetter und ich hatte Unterricht bis Abends um 9pm. Beim Kaffe sagte ich noch zu meinem Mann „es ist viel zu schön um in der Arbeit zu sein“. Trotzdem habe ich mich um kurz vor 3 zum Auto begeben, die Tür aufgerissen und mir voll an den Kopf geknallt. (es war zwar der 13te, aber kein Freitag) Da ich ja noch immer etwas unter Vertigo leide, hat mir dieser Schlag die Luft genommen und ich bin auf meinem Hintern gelandet. Eigentlich wäre es ratsam gewesen danach Zuhause zu bleiben denn der Schwindel war extrem. Trotzdem habe ich mich zur Arbeit geschleppt. 🙁

Heute Füh dann zu Sonne und strahlend blauen Himmel erwacht. Rox geschnappt und los über die Finca de Osorio gelaufen. Ich hätte gerne auch Leroy mitgenommen, aber er muß seine Hüft noch immer schonen. Nachher wieder runter zur Arbeit.

Gran Canaria 12.3.2018

Ein Wetter haben wir wieder, es ist einfach nur toll. 🙂

Am Wochenende hatten wir leider düstere Wolken und es waren wieder nur 14°, aber heute Morgen dann der Durchbruch mit Sonne, blauem Himmel und ab und an Wolken. Da habe ich mir Rox geschnappt und bin mit Ihm rüber nach San Jose del Alamo wo wir Owen und Tomasa getroffen haben. Beide Hunde verstehen sich so toll, und sie haben die Frühlingswiesen und Blumen genoßen wärend Owen und ich es uns bei einem Kaffe und Croisant gemütlich gemacht und die Hunde beobachtet haben. Es ist schön wie Rox und Tomasa sich verstehen.

Leider hat Leroy noch immer Lauf verbot denn seine Hüfte spielt immer wieder auf. Jetzt da die Sonne aber öffters scheint denke ich das es bald wieder aufwärts geht und er mit kommen kann.

Gestern hatte ich mich entschloßen einen Kuchen zu backen und das wenige das ich/wir davon abbekommen haben war recht lecker. Den Rest hat Rox in der Nacht geklaut und verspeist. (Obwohl ich ihn aus seiner Reichweite platziert hatte so dachte ich auf jeden Fall)

Gran Canaria 8.3.2018

Ein guter Tag für mich fängt damit an das ich die Fensterläden aufreiße und die Sonne und der blaue Himmel uns anlachen. Genau das ist heute wieder der Fall. Zwar leide ich noch immer ein wenig unter dem Lagerungsschwindel, aber es hält sich in Grenzen. Automatisch setzt sich bei mir die gute Laune ein, und ich habe ein Lächeln auf dem Gesicht.
Sonntag hatten wir unerwarteten Besuch von unseren Vermietern die uns mitteilten, das sie das Haus verkaufen möchten. Somit werden wir wohl umziehen müßen. Es waren schöne 13 Jahre hier in Teror. Zwar war es nicht immer einfach, aber wie jeder Mensch, hatten wir unsere Höhen und Tiefen hier. Es wird an der Zeit aufzubrechen und etwas Neues in Angriff zu nehmen. Ich werde es hier schon vermissen denn wir haben uns hier trotz einiger Misstände recht wohl gefühlt. Das Schiksal hat wohl etwas Neues mit uns vor. 😉 Ich werde euch auf jeden Fall berichten.

Ich werde unseren Nachbarn Louis und seine Frau sehr vermissen und natürlich die Landschaft, sollten wir von Teror ganz weg ziehen. Mal sehen wohin unser Weg führt. 🙂