Wellnesswochenende

Meine Freundin Iris hat mich über Ostern zu einem Wellnesswochenende im Hotel Parador Cruz de Tejeda eingeladen. Wir sind Samstag Morgen hoch gefahren, haben das Auto abgestellt und sind erst einmal vom Cruz bis runter nach Tejeda gewandert. Das Wetter war perfekt dafür denn es war zwar sonning aber von einer Calima/Wolkenschicht gedeckt mit ab und an ein wenig Wind. In praller Sonne wäre es eine Qual gewesen denn Schattige Plätze gab es nicht.

Natürlich ist die Wanderung wieder mal nicht so gelaufen wie erwartet da ab und an die Wegweiser plötzlich an Kreuzungen fehlten und bis auf das eine Mal das wir im Kartoffelacker gelandet sind haben wir uns doch zurecht gefunden. Erstaunlich auch wie viele Mandelbäume ungeerntet rumstanden (Mandeln vom letzten Jahr) und schon wieder neue Früchte trugen. Wir haben natürlich ein wenig gesammelt für Kuchen. 🙂

Auch hattten wir einen kleinen Wegbegleiter. Ein kleiner Kater der uns mautzend entgegen kam und nur gestreichelt werden wollte. Er sah zwar nicht vernachläßigt aus, hatte aber die Ohren voller Zecken die ich ihm dann entfernt habe. Zum Dank folgte er uns bis zur nächsten Abzweigung wollte aber eigentlich mit uns mitkommen. Awwww…….

In Tejeda war es Rammelvoll. Wir bekammen keinen Sitzplatz irgendwo und entschloßen uns dann einfach an der Tankstelle etwas zu trinken zu kaufen und dort am Busbahnhof auf den Bus zurück nach Cruz de Tejeda zu warten. Schuhe und Socken aus denn die Füßen brannten und entspannt Füße hoch. Die Busfahrt war auch wirklich empfehlenswert. Er fuhr in ein kleines Dorf a a d Welt und mußte dort auf einem winzigen Platz wenden. Landschaftlich war die Aussicht toll, man würde selber glaube ich nicht dort hin fahren.

Zurück am Hotel haben wir eingechecket und als erstes habe ich mich in die Sprudelbadewanne gelegt…… was für ein Genuß. Danach runter in´s Restaurant wo wir sehr gut gegessen haben und den Sonnenuntergang beobachten konnten. Trotz Calima hatten wir noch einen schönen Blick auf den Untergang. Danach ab hoch auf unsere Terasse wo wir noch ein paar Stunden verbracht haben befor wir dann schlafen gingen.

Der nächste Tag dann Frühstück auf´s Zimmer bestellt und auf der Terasse gemütlich gegessen. Danach ein kurzer Spaziergang bevor wir in´s Spa gingen. WOW…… das war genial. Verschiedene Düsen, Sauna, Jacuzzi, Dampfbad und Pool haben dich verwöhnt. Ich wollte garnicht mehr raus. 😉 Hunger hatten wir danach nicht, sondern haben uns von den Händlern gegenüber vom Hotel ein wenig Käse, Mandeln, und Wein für den Abend gekauft und wieder auf der Terasse verzehrt. Sicht hatten wir Sonntag aber keine denn der Calima war voll angekommen und wir saßen im Grauen.

Samstag war der Platz unten noch gepackt mit Motorrädern, aber Sonntag war es fast leer. Enttäuschend fand ich das der Müll der aus den Papierkörben überlief am Sonntag noch immer auf der Strasse lag und erst Montag die Eimer geleert wurden. kein schönes Bild. Montag Mittag ging es dann zurück in den Alltag.

Anfang der Wanderung mit Blick zurück auf´s Hotel


Iris muß hart arbeiten 😉


Unser kleiner Wegbegleiter


Pause


Tejeda in Sicht


Nach 3 std endlich angekommen


Am Morgen noch einigermaßen eine Aussicht


Ja ich habe meine Füße auf den Tisch gelegt 😉 Teil von mir muß ja auch mal auf´s Bild 😉


Samstag rammelvoll, Sonntag Ruhe


Huhu da bin ich 😉

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.