Das Leben ist kein Wunschkonzert

So wird es uns immer wieder übermittelt, aber…. ist es wirklich so? Ich denke wenn man an diesem Glauben fest hält dann wird es genau so kommen. Bleibt man jedoch positiv (Was in manchen Situationen wirklich schwer ist) dann kann man das erreichen was man möchte.

Wie oft habe ich die letzten Monate Wochen gedacht „Nur weg von hier“, aber es folgte der Gedanke dann wohin??? Die Probleme die uns hier begegnen, würden auch anderswo genau so present sein. Also Zähne zusammen beißen, Krönchen richten und weiter machen (Kämpfen) 😉 Egal was kommt wir werden es bewältigen. Dank ganz lieber Menschen die selbstlos geholfen haben sind wir über die Runden gekommen. Da möchte ich mich bei Ihnen von ganzem Herzen bedanken. „Ruth, Iris, und natürlich Horst“ Ihr wisst selber was Ihr getan habt und wie sehr Wir euch dankbar dafür sind. Es gibt natürlich auch Menschen die uns Emotional unterstützt haben und auch Ihnen ein Dankeschön. Ihr Alle wisst wer Ihr seid.

Gestern habe ich die Nachricht erhalten das wir ein Meeting am Dienstag in der Akademie haben um zu sehen wann wir wieder öffnen. So wie Ihr sehen könnt scheint es vorwärts zu gehen und wir sind dann hoffentlich aus dem Schneider.

Leider geht es Vielen nicht so. Ich lese von immer mehr Menschen die alles zusammen packen und die Insel verlassen. Entweder gehen Sie in Ihr Ursprungsland zurück oder versuchen Ihr Glück in einem neuen Land. Ihr Traum von einem Leben auf der Insel ist geplatzt, und das ist sehr traurig. Ihnen wünsche Ich das Sie Ihr Glück finden und zur Ruhe kommen.

So, nun zum Calima. Die letzten 3/4 Tage konnten wir das Haus nicht verlassen. Die Hitze war nicht zum Aushalten, und da wir keine Klimaanlage haben waren die Fenster und Fensterläden dicht. Trotzdem war jede Bewegung eine Qual denn über 40° draussen mit dichtem Staub in der Luft war es auch trotz Ventilator im Haus teilweise über 36°. Nachts schlafen OH JE……

Na ja, wir kennen das ja schon, und auch das wird vorbei gehen.

Mit Hund eine Runde laufen gehen war unmöglich denn meine Lungen machen das bei dem Staub nicht mit, nur die eine Nacht (Kurz vor dem vollen Calima) war es so angenehm das ich tatsächlich um 12.30 Nachts eine Stunde mit Leroy gelaufen bin. Es war angenehm,ruhig und die Luft kühl. Danach kam der Calima zum vollen Einsatz und somit waren wir alle im Haus gefangen. Ich freu mich auf die Zeit wenn ich wieder ausgiebig wandern kann.

Ich wünsche Euch Allen ein wunderbares entspanntes Wochenende und bleibt Gesund.


Katze sollte man sein, da ist die einzige Sorge „Wann gibt es Essen und wie lange soll ich schlafen“

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.