Gran Canaria 1.10.2021

So Ihr Lieben, hier einmal wieder ein Update. Die Letzten Wochen waren etwas hektisch denn ich war unterwegs um weitere Spenden für La Palma zu sammeln. In 2 Tagen bin ich 300km gefahren und habe 490€ eingesammelt plus Sach und Futterspenden für Menschen und Tiere. La Palma Vulkano ist noch immer am spucken und es wird dauern bis er wieder zur Ruhe kommt. In der Zwischenzeit brauchen die Menschen Unterstützung, und leider gibt es Viele die zu stolz sind um um Hilfe zu bitten. Sie leben in Ihren Autos, in Zelten oder wo auch immer Sie einen Platz finden mit ihren Tieren.

Auch von Seiten der „Hilfsorginastionen“ läuft nicht alles so wie es sollte. Es gibt Anlaufstellen wo die Betroffenen Lebensmittel, Tierfutter und Kleidung abholen können, aber wir kennen das ja schon, die Bürokratie und der Aufwand der damit verbunden ist verhindert oft das die Menschen es auf sich nehmen. So wie ein Mann mit 10 Hunden der nur 1 Sack Hundefutter bekam. Wie lange hält das Ihm wohl ….. Das Selbe mit Lebensmittel, sollen die Menschen jeden Tag oder alle paar Tage hinmaschieren????

Gestern habe ich das ganze Geld und Alle Spenden an Fernando übergeben der mit einem Freund mit 3 Transportern nach Teneriffa fährt, dort noch einmal Spenden auflädt und dann rüber nach La Palma wo Sie die Spenden DIREKT and die betroffenen Menschen liefern. Also Hands on Hilfe. Das gespendete Geld wird genutzt um Tierfutter zu kaufen für Nutztiere und Fernando hat einen guten Deal mit dem hiesigen Händler bekommen. Hunde und Katzenfutter wurde schon sehr viel gespendet und gestern wurden noch Palletten voller Pasta und andere Dinge abgeholt.

Mir ist aufgefallen das immer die Menschen spenden die eigentlich selber wenig oder nichts haben. Diejenigen die es sich wirklich leisten könnten bleiben Stumm und sitzen auf Ihrem Geld. Warscheinlich sind Sie deshalb so reich. Auch die großen Firmen wie die Reederei verlangen die volle Überfahrtahrtkosten wärend die Autovermietung hier auf der Insel die 2 Fahrzeuge Kostenfrei zur Verfügung gestellt haben und auf Teneriffa hat die Autovermietung 50% Nachlass für das dritte Fahrzeug genehmigt. Auch Agua de Teror die ja wirklich im Geld schwimmen (und die Einheimischen immer mehr Geld aus der Tasche ziehen) bleibt still.

Der Spruch „Arme Menschen spenden gerne“ bewahrheitet sich wieder einmal, denn Sie wissen wie es ist wenig oder nichts zu haben. Die Reichen waren warscheinlich noch nie in der Not und können es sich nicht vorstellen wie das ist.

Na ja, irgendwann muß jeder für sein Tun grade stehen.

Update 1.10.2021 :
Heute wurde eingekauft. Futter für Pferde, Schweine, Ziegen und Schafe.

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

2 Gedanken zu „Gran Canaria 1.10.2021“

Schreibe einen Kommentar zu julsko Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.