Man kann es so oder so sehen

Da ich ja am Dienstag Geburtstag hatte, hat mich meine Freundin Iris am Montag zum Poema del Mar eingeladen. Nun, so manch Einer würde behaupten „hast du ein Aquarium gesehne dann hast du Sie Alle gesehen“ aber, es für mich war es eine tolle Überraschung die ich gerne wahrnehmen wollte.

Wir haben uns für 11 Uhr am Busbahnhof verabredet und ich war überpünktlich dort. Um 5 vor 11 stiegen die Fahrgäste ein und ich hielt Ausschau nach Iris. Sie erreichte die Haltestelle 2 Minuten vor 11 aber nein, der Bus ist dann ohne uns davon gefahren. (Ihre Uhren ticken wohl anders 😉 ) Kein Problem denn alle halbe Stunde fährt ja ein Bus nach Las Palmas.

In LasPalmas mußten wir umsteigen und suchten nach der Haltestelle für Santa Catalina. Bis wir die fanden war der Bus auch grade am abfahren und wollte uns nicht einsteigen lassen …. Na ja, der fährt alle 15 Minuten und somit haben wir uns einen Kaffe gegönnt nur um dann auch den nächsten Bus zu verpassen. Nein wir waren nicht sauer sondern haben darüber gelacht. Wir sind dann in ein Taxi gestiegen und haben uns zum Aquarium fahren lassen. Dort angekommen wünschte uns die Taxifahrerin noch einen schönen Aufenthalt und wir gingen voller Vorfreude zum Eingang, nur um festzustellen das es wegen Crona geschloßen ist. (Auf Ihrer Webseite keinerlei Hinweis darauf was ich als sehr schade empfinde)

Egal, wir sind dann am Hafen entlang gelaufen, habe ein wunderbares Selgeschiff bestaunt, und in El Muelle etwas gegessen. (Leider sind dort viele, viele Geschäfte wie auch Restaurants geschloßen) Wir waren auf der untersten Etage draussen auf der Terasse dann fündig geworden und hatten einen ganz tollen schmackhaften frischen Hamburger gegessen. Danach wollten wir das Technische Musem Elder gegenüberliegend besuchen das aber leider auch Montag´s geschloßen hat. Unser Gedanke war nicht etwa frust oder Wut, sondern „Es muß einen Grund haben den wir noch nicht erkennen“.

Somit entschloßen wir uns von Santa Catalina die Seitenstrassen entlang zurück richtung San Telmo zu laufen. Ja, es hat sich gelohnt denn die Varianten an Gebäuden, alte Häuser, 70er Jahre Villen etz. waren höchst interesant. Wir erreichten dann einen kleinen Park mit Statuen und einem Brunnen und haben entschieden Ihn zu besichtigen. Unsere Überraschung war groß als wir feststellten das es ein Teil des Imposanten Hotels Santa Catalina war. Trotzdem durfte man sich frei in diesem Garten bewegen. Wir wurden dann von einem Herrn aufgeklärt über das Hotel und wie es Saniert worden ist im alten Stil. Das Hotel von Aussen einfach Elegant, Edel und wunderschön. Links vom Hotel war ein Restaurant (zum Hotel gehörend) wo wir uns dann einen Cocktail gegönnt haben. Das Ambiente war so entspannt und gemütlich das wir dort Stunden hätten verbringen können. Total relaxed haben wir dort gesessen, uns unterhalten und wurden ganz toll umsorgt. (Aufmerksamkeit und Service auf dem höchsten Niveau) Wir kamen zu dem erkenntniss das dieses der Grund war warum wir nicht in´s Aquarium oder Musum konnten. Dieser Besuch war für uns für diesen Tag bestimmt.

Irgendwann war dann aber auch der Zeitpunkt gekommen das wir uns auf den Weg zum Bus machten und zurück nach Teror fuhren. (Und ja, dieses Mal haben wir den Bus sofort erwischt)

Was für ein wirklich erlebnissreicher, wunderbarer, toller Tag. DANKE IRIS

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.