Gran Canaria 22.8.2021

Ui Ui Ui……

So langsam aber reicht es mit der Hitze hier. Tagsüber hält man sich lieber im Haus auf als draussen denn die Sonne brennt dir ein Loch in´s Fell. So denken auch unsere Katzen und Hund denn auch Sie suchen den kühlen Schatten. Nur wenn ich mal hoch auf die Terasse gehe zum Pflanzen gießen dann maschieren Sie in Reih und Glied mit, warten bis ich fertig bin und kommen dann wieder mit mir runter. Die Nachbarn, die auf unsere Dachterasse sehen können finden das amüsant. Setze ich mich mal kurz unter das Sonnensegel, ist Lilly sofort meine Wächterin und läßt keinen Anderen in meine Nähe. Sie hat sich zur Oberchefin entwickelt da sputen die Anderen.

Wäre hätte gedacht das die kleine scheue Katze sich mal so präsentiert. Früher eine kleine magere Fass mich nicht an, und jetzt mein Schatten die keine andere Katze neben mir duldet. Sogar wenn ich Abends oder besser gesagt Nachts mit Leroy meine Runde laufe, sitzt Sie im Fenster und wartet auch mich.

Kommt mir mal eine Katze zu nahe, stellt Sie sich dazwischen und verjagt Sie. Ich muß dann ab und an ein wenig strickt mit Ihr sein denn auch die anderen Drei brauchen Ihre Zuwendung von mir.

Cash hat noch immer den Schalk im Nacken. Er ist wie ein großes Kind der die Anderen anspringt und mit Ihnen spielen will. Schade das Sie das nicht wollen. Ab und An jagt Angus Ihn, aber nicht lange denn er hat ja auch schon sein Rentenalter erreicht.


Cash

Angus

Unsere Mausi ist unsere kleine Fass mich nicht an. Sie ist die Kleinste aber auch Älteste im Bund. Streicheleinheiten nur dann wenn Sie sie will, und in den Arm nehmen auf gar keinen Fall. Das ist unter Ihrer Würde. 😉


Mausi

Auch Leroy sieht man jetzt sein Alter an, er wird grau um die Schnautze, aber man würde es nicht glauben so wie er rum springt wenn ich das Harness und die Leine in die Hand nehme. Knapp 10 Jahre ist er jetzt.

Tagsüber verbringt er meist im Schatten im Garten oder im Abstellraum wo es kühl ist. Nachts hat er die Option wo er schläft denn die Tür bleibt offen. Manchmal finde ich ihn im Garten, auf der Terasse oder auf dem Sofa. 🙂

Mein Garten macht sich so langsam. Noch immer kämpfe ich mit den wilden Brombeerbüschen (die keine Früchte nur Stacheln tragen) aber aus meinem Gemüßebeet habe ich schon Lauch, Radieschen, Gurken und Salat geerntet. Auch ein, zwei Kartoffeln. Zur Zeit habe ich Paprikapflanzen drinn und Kirschtomaten plus Gurken. Erbsen habe ich probiert, aber gedeihen bei mir leider nicht 🙁 Mein Johanniebeerstrauch sieht leider auch nicht besonders gut aus und geht langsam ein. Nur beim Himbeerbusch habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Jeden Morgen vor meinem Kaffe wird fleißig gegossen und Abends noch einmal. Strelizien…. Oh je, da ist Hopfen und Malz verloren. Habe ja versucht Sie zu eliminieren, aber Sie sind so hartnäckig das ich schlußendlich aufgegeben habe und ich schneide Sie nur noch zurück so das Sie nicht all zu sehr wuchern. Von unserem Mandelbaum habe ich auch schon tatsächlich EINE Mandel geerntet. 😉 So, nun ist Kaffe und Käsekuchen angsagt (natürlich selbstgebackenen)

Wünsche euch Allen noch einen wunderschönen Sonntag.

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

Ein Gedanke zu „Gran Canaria 22.8.2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.