Gran Canaria 4.8.2020

Jeden Tag nur Sonne, da ist man froh um jede Abwechslung. 😉 Heute Morgen sind wir zu einer dichten Nebeldecke aufgewacht mit Niesel. Der Duft war ein Genuß. Leider nicht genug Regen fĂŒr das was auf der Insel gerade fehlt. Die Auffangbecken sind wieder einmal leer und die Landschaft und Landwirtschaft leidet darunter. Nachts kann man nur mit offenen Fenstern und TĂŒren schlafen.

Sonntag bin ich mit Iris und Willi (Ihrem Hund) im Baranco bei der alten TerorbrĂŒcke gelaufen wo es tatsĂ€chlich noch ein kleines Wasserrinsal gab was Willi natĂŒrlich sehr gefreut hat da es immerhin ĂŒber 32° hatte. Wir sind aber auch zur schlimmsten Tageszeit gelaufen, von 12 bis 3.30. Der Ausflug war schön aber durch die Hitze auch seh angstrengend. Die Schattigen Stellen waren sehr wilkommen. Der Nachteil der Wanderung war nur der, das wir in praller Sonne wieder Nachhause der Strasse entlang gehen mußten.

So, nun mal ein Update ĂŒber Cash. Ihm geht es blendend, aber ist noch auf der Suche nach seinem fĂŒr Immer Zuhause. Der Kleine (OK nicht so klein) ist unwarscheinlich Menschen bezogen. Er ist kein Schoßkater und will auch nicht auf die Möbel, sondern ist glĂŒcklich wenn er irgendwo auf dem Boden liegen kann, entweder zu deinen FĂŒĂŸen oder wo er Dich im Blick hat. Er mag keine geschloßenen TĂŒren wenn er dich nicht sehen kann sondern ist glĂŒcklich wenn er freie Bahn durchÂŽs Haus hat wenn du nicht da bist. Ruft man Ihn dann kommt er angerannt und freut sich das Du da bist. Alles in allem ist er sehr pflegeleicht. Er zeigt Interesse an unseren Katzen, aber bei Angus (Kater) da streubt sich sein Fell.

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.