Eigentlich……..

Eigentlich dachten wir das die Feuer soweit im Griff sind und die Feuerwehrmänner nur noch die Brandherde überwachen und aufpassen das keine neuen ausbrechen. Tja……

Gestern Morgen wachte ich zu einem Bild des Schreckens auf. Dicke schwarze Rauchwolken begrüßten mich in den Bergen von richtung Valleseco. Von Unserem Haus aus sehr sichtbar. Im laufe des Tages hat es sich weiter richtung Tejeda, Artenara und weitere Ortschaften ausgebreitet so das die Dörfer WIEDER evakuiert werden mußten. Im laufe des Abends waren dann die Rauchwolken so gut wie unsichtbar und ich hatte gehofft das Sie das Feuer im Griff haben. Ja von wegen. Heute früh wieder dicke diesesmal SCHWARZE Rauchwolken die bedohlich nahe schienen. Immer wieder flären in den Bergen neue Brandherde auf, die Insel ist im griff des Feuers, der Hitze und der Hilflosigkeit der Menschen. Schon gibt es Nachrichten von Menschen die alles verloren haben. Die Esel in Tejeda wurden angebunden Ihrem Schicksal überlassen, bis es eine Rettungsaktion gab die diese armen Wesen schnellstens gerettet haben.

Es wurde den Menschen nahegelegt ihre Tiere frei zu lassen sollten Sie evakuiert werden. Leider hört nicht jeder. Gestern Abend wurden mehrere Dörfer evakuiert auch wieder Tejeda wo die Menschen ja erst wieder zurück gekehrt sind. Ich will mir nicht vorstellen wie sich diese Menschen fühlen, und ich verzweifel an dem Gedanken das Tiere in diesem Brand verenden.

Die hilflosigkeit lähmt fast denn es gibt nichts ausser abzuwarten was wir als Bürger tun können bis die Feuer unter Kontrolle sind. Erst dann dürfen wir sehen ob und wie wir helfen können. Ganz wichtig wird natürlich auch wieder sein Futter und Wasserstellen für die Tiere einzurichten.

Die Hitze hier hilft natürlich nicht, und die Sensationslust einiger Urlauber und Geldgier einiger Reisebusfirmen ist einfach nur zum Kotzen. Wie kann man nur eine Reise in das Brandgebeit anbieten, und warum nimmt das jemand in Anspruch??? Was wollen die Dramageilen Menschen sehen??? Verbrannte Leichen? zerstörte Existenzen? TRAURIG aber war.

13.30 Update: 600-700 Feuerwehr/Armee kämpfen gegen das Feuer an. Ungefähr 1500 – 1700 hectar Land sind betroffen, 40 umliegende kleine Orte evakuiert und mehr als 4000 Menschen evakuiert. Es wurden 10 mehr Löschhubschrauber und 3 Seeflugzeuge angefordert.

19.20 Update: Immer mehr Brandherde tun sich auf, und das Feuer ist ausser Kontrolle. Der Nationalpark Tanadaba (die grüne Lunge der Insel) ist jetzt vom feuer betroffen. Es ist eine Katastrophe die warscheinlich größer ist als die von 2007.


Das ist was ich sehe wenn ich in die Berge schau von der Terasse aus. 🙁

Autor: julsko

Animal crazy woman who loves being out and about doing what she wants like walking in the rain......

2 Gedanken zu „Eigentlich……..“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.