Gran Canaria 19.5.2017

Oh je die Zeit rennt mir davon. Jeder tag scheint kürzer zu werden und kaum dreh ich mich um sind schon wieder 3 Wochen vergangen seit ich etwas geschrieben habe. :-(

Also, erst einmal Mimo. Ihr geht es soweit blendend, das Linke Hinterbeinchen wird immer mehr belasted und sie ist flink wie ein Wiesel. Leider jedoch leidet sie unter einem Darmproblem. Wir müßen ihr jetzt 2 x täglich Olivenöl geben so das sie ihr Geschäft verrichten kann.

Jetzt zu mir. Die letzten Monate/Wochen war ein ewiges Auf und Ab. Meine Stimmungsschwankungen könnten fast die Menopause bedeuten wenn ich die nicht schon hinter mir hätte. Ich werde warscheinlich einfach nur eine griesgrämmige alte Frau LACH……..

Im Spiegel sehe ich etwas das mir garnicht gefällt denn ich habe das ganze Gewicht das ich in England verlor wieder angehäuft. :-( Durch wenig Bewegung und Depresionen habe ich mir den Speck wieder angefuttert und der muß jetzt weg. Gestern deshalb wieder mal masslos übertrieben und mit Leroy fast 4 Stunden bergauf gewandert. Habe aber bemerkt wie unfit ich doch geworden bin denn immer wieder mußte ich anhalten um Luft zu schnappen. Dazu der typische Fehler aller Engländer “in der Mittagszeit” gelaufen. Nicht umsonst heist es “mad dogs and english men go out in the midday sun” ;-) Eigentlich wäre ich noch weiter gelaufen, aber Leroy hat dann einen Sitzstreik (Liegestreik) eingeleitet und ich mußte abbrechen und ihn Nachhause bringen. Bin dann nach dem Duschen ab zur Arbeit (auch zu Fuß) und Abends dann den steilen Berg wieder hoch. Meine Beine haben mir es nachts nicht gedankt denn ich habe Krämpfe bekommen. Heute Morgen aber alles ok, kein Muskelkater und somit bin ich gleich früh wieder los aber habe einen kürzeren Gang gewählt.

Anfangs war es recht kühl und bewölkt, aber das hat sich schnell gebessert. :-)

Gran Canaria 8.3.2017

Endlich mal wieder Wetter worüber man sich freuen kann. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und die Temperatur liegt bei 27° im Schatten. Bin dann gleich früh mit Leroy runter zum Tierarzt gelaufen (Nein, nicht noch ein Unglück sondern die riesen TArechnung in Raten abzahlen) und hab den langen Weg genommen. ;-) Am liebsten würde ich mich jetzt auf die Terasse legen, aber das wird nix. Muß erst mal ein wenig klar Schiff machen und danach ab zur Arbeit. Hoffentlich hält das Wetter noch recht lange an.

Gran Canaria 24.1.2017

Auch heute nicht so richtig warm hier in den Bergen. Die letzten Tage hatten wir laufend Regen und ich musste meine Fleece Jacke raus krammen. :-( Mit viel laufen gehn war da nix. Heute hab ich mich aber aufgerafft und bin mit Leroy über die Finca gelaufen. Eigentlich recht angenehm, wäre es nicht für die Idioten gewesen die es amüssant fanden die Schafe von der Wiese auf den Weg zu jagen. Es war eine Schulgruppe die mit Lehrer dort waren um Fotos to schießen. Leider hatte der sie so garnicht im Griff und die armen Schafe samt Lämmer sind vor Angst auf die Wege geflüchtet wo sie immer wieder auf Menschliche Hindernisse getroffen sind.

Weite oben war es dann ruhig und ich konnte leroy von der Leine lassen. Beim Blick in die Berge war es Sonne und blauer Himmel mit Wolken, zu Küste hin jedoch grau und feucht anzusehn. Nicht ein bruch in den Wolken.

Gran Canaria 22.3.2015

Regen, Schnee und Dichte Wolken das sagt der Wetterbericht. Hier in Teror haben wir ein wenig Niesel, Sonne aber auch viele Wolken. Die Temperatur liegt bei 15° was angenehm in der Sonne ist. :-)

Gran Canaria 5.4.2014

Au ja…….. Endlich………….
Seid 3 Tagen ist das Wetter hier in den Bergen besser geworden. Donnerstag zwar noch bewölkt, aber seid gestern Wolkenfrei, blauer Himmel und Sonne pur. Schade nur das ich wieder einmal gesundheitlich angeschlagen bin und mit den Hunden nicht so laufen kann wie ich es will. Trotzdem sind wir Donnerstag den Pico rauf. Durch das Wetter jedoch waren viel Menschengruppen unterwegs was den Spaß dämfte da ich immer wieder Leroy und Gypsie and die Leine nehmen mußte. Egal, wir sind dan den Wasserweg hoch entlang gelaufen und dort hatten wir unsere gewohnt Ruhe. Gestern leider nicht gelaufen (nur eine kurze Runde mit Leroy) und heute habe ich vor lauter Frust Leroy auf´s Laufband gestellt und er hat sich super angestellt (nach anfänglicher sträubung)20 Minuten habe ich ihn laufen lassen und werde es später noch einmal wiederholen. Vieleicht geht es mir heute Nachmittag besser und ich kann mit Beiden raus. Gypsie macht es wohl weniger aus denn Sie wird von tag zu Tag älter und ich habe feststellen müßen das sie schon ein/zwei Zähne verloren hat. Trotzdem läßt sie es sich nicht mehmen an einem Riesenknochen rumzunagen. Zwwar wollte ich ihr keinen mehr geben, aber asl sie die Knochen sah war sie ganz aus dem Häuschen und ist umher gejuckt wie ein Welpe. Wer bin ich ihr dann den Spass zu verbeiten. Soll Sie ebend noch Knochen nagen solange sie kann. ;-)

Unsere Katzen sind zur Zeit sehr sehr anhänglich und ich wundere mich ob es etwas mit Frühlingsgefühlen zu tun hat. Angus der mich normalerweise mit dem Hintern nicht anguckt und nur kommt und jammert wenn er fressen will, hat es sich zur Aufgabe gemacht alles was ich trage mit einem weißen Katzenpelz zu bedecken. Also wenn ich Pelz tragen wollte würde ich mir einen kaufen. Er will stundenlang schmußen und es ist egal wo ich gerade bin oder was ich mache. Auch die anderen Drei sind am anschmeicheln und stecken sich gegenseitig die Nasen in den Hintern. Gott Sei Dank sind sie alle Kastriert. Ansonsten liegen sie oben auf der Dachterasse und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen.

Gran Canaria 16.2.2014

Unglaublich ist das Wetter zur Zeit hier auf der Insel. In den letzten Tage haben sich die Temperaturen von Sonne mit 23° auf Regen, Hagel, Schnee, Wind und Temperaturen von 8° verändert. Gestern Abend war es so schlimm das der Wind den Regen unter der Tür durch in´s Wohnzimmer fegte und das Wasser im Schlafzimmer die Wand runter lief. Der Putz aussen am Haus blättert so langsam ab und wenn der Vermieter nicht bald etwas unternimmt wird der Schaden noch schlimmer. Die Nacht durch habe ich die Heizung anlasen müßen damit wir die Feuchtigkeit im Schlafzimmer in Griff bekommen konnten.

Wenn ich bedenke das wir vor 2-3 Tagen noch den Pico hoch gewandert sind und der Boden wieder einigermaßen trocken wurde, dann will ich garnicht daran denken wie es jetzt dort wieder aussieht. Bei unserer Runde heute blieben wir auf der Finca Osorio und dort hat der Wind einige Bäume umgehauen und die morschen Äste runtergefegt. Das Laufen war auch nicht einfach denn die Wege waren wie mit Schmierseife bedeckt. Mehr als Einmal rutschte ich wieder runter und somit sind wir dann in den Wald wo es unter Fuß einfacher war. Sogar einige Pfifferlinge haben wir gefunden und die werden heute gut zum Fleisch passen. Der Blick hoch nach Valleseco war recht erstaunlich denn durch die Wolkendecke durch konnte ich den Schnee erkennen. So niedrig habe ich die Schneegrenze noch nie gesehen. Wenn das so weiter geht könnten wir auch bald im Schnee stecken.

Unsere Hunde sind nicht ausgelastet und gestern hat Angus das leider erfahren müßen. Er hatte dem Wetter getrotzt und ist mal raus zum hermstöbern. Ich habe ihn oben vermutet und die Hunde waren bei mir im Haus als plötzlich Gypsie jaulend und fiepsend durch die Garage raus rannte. Leroy natürlich hinterher und ich hörte wie beide Hunde ungewöhnliche Laute von sich gaben. Also raus zur Kontrolle, und da in der Ecke vom Katzenbaum kauerte Angus, Gypsie stand hinter ihm und Leroy über ihm. Zwar haben die Hunde ihn nicht attackiert, aber Leroy versucht ihn hin und wieder mal zu zwicken. Schnell schnappte ich mir Leroy, verscheuchte Gypsie, und Angus flüchtete aus dem Tor ab in die Freiheit. Ich hab dann die Hunde erst einmal weggesperrt und bin voller Sorge auf die Suche nach Angus gegangen. Weit weg war er nicht, er sß unter einem Auto und ließ sich schließlich heraus locken und in´s Haus tragen. Er war unversehrt und bald wieder beim Alten.

Ich habe bemerkt das Leroy eigentlich garnicht den Katzen boshaft gegenüber ist sondern ihn nur die Neugierde antreibt. Gypsie´s Verhalten jedoch feuert ihn an und er steigert sich in die Situation rein. Ist Gypsie alleine, interesieren sie die Katzen kein bischen, wehe aber Leroy ist dabei dann tut sie als ob sie die Megafeinde entdeckt hat. :-( Es liegt noch ein langer Weg vor uns.

Gran Canaria 8.2.2014

Heute ist es recht kalt hier in den Bergen. Obwohl die Sonne scheint sind es nur 16° im Schatten, aber zum Wandern war es perfekt. Da wir gestern nicht gelaufen sind (Ich hatte viel zu viel mit der Terasse und unseren Schweinen zu tun) Hab ich mir beide Hunde geschnappt und wir sind den Pico Osorio hoch, von dort rüber nach La Laguna und danach dem Wasserweg enlang wieder runter nach Teror gefolgt. Drei herrliche Stunden mit nichts als Natur und frischer Luft. Die einzigsten Menschen die uns über den Weg liefen waren drei Läufer die den Pico runter gerannt sind.


Nein das ist nicht das Vorher-bild sondern so sah meine Terasse aus, eine halbe Stunde nachdem ich fast eine Stunde lang geschrubbt und gewischt hatte. Wie ihr euch vorstellen könnt mir war zum heulen zumute. Nachdem ich dann noch mal geputzt hatte war mir die Lust am Laufen vergangen und ich habe gestern deshalb 3 Stunden im garten verbracht mit umgraben und Unkraut rupfen.


Nur noch die Spitze des Teide hat ein wenig Schnee.


La Laguna


Der Weg entlang des Wassergrabens war ab und an recht abendteuerlich um nicht zu sagen gefährlich.

Gran Canaria 14.1.2013

Gestern war wieder einmal typisches Teror Wetter. Aber………… nicht nur hier in den Bergen war es dicht bewölkt, nein, die Insel war davon betroffen. Nachmittags dann war es wieder teilweise sonnig, gegen Abend dann kühl. Heute Nacht hat es dann heftig geregnet und alles sieht frisch gereinigt aus. Vor allem die Terasse. Na ja, ob es am Regen lag oder daran das ich sie gestern Abend noch frisch gescheuert hatte wer weiß. ;-)

Trotzdem haben wir uns gestern früh auf den Weg den Pico Osorio hoch gemacht. Anfangs war es recht schön und der Aufstieg ging leicht von Fuß. Leider hatte Leroy mal wieder nur Blödsinn im Kopf und machte sich einen Spass daraus Gypsie zu mobben. Sie wird recht langsam und wenn wir Bergauf gehen bleibt sie anfangs hinter uns. Er hatte dann nichts besseres zu tun als im vollen Tempo den Berg runter zu rassen und ihr einen Bodycheck zu verpassen. Wie ein Rugbyspieler oder Amerikanischer Footballer. Die ärmste fiepte setzte sich hin und wollte keinen Schritt mehr laufen. Immer und immer wieder wiederholte sich das Spiel bis ich ihn an die Leine nahm so das Gypsie sich sicher fühlte und zu uns aufholen konnte.

Danach hab ich Leroy wieder laufen lassen können und der Weg ging Bergauf weiter. Der Aufstieg wird immer einfacher und ich mußte weniger ruhen. Oben angekommen wollten wir eigentlich den anderen Weg runter laufen der uns dann über die Finca Osorio zurück führt und somit einen Kreis bildet, aber die Wolken wurden vom Wind über die Gipfel getrieben und wir entschloßen uns den Weg den wir kammen wieder dzurück zu gehen. Eigentlich stören mich ja so ein paar Wolken nicht, aber wenn man total durchgeschwitzt ist und dann inmitten einer kalten Wolkenwand gerät kählt man recht schnell ab und man friert und ist nass.

Der Rückweg war dann angenehm mit ein wenig Sonne und wir konnten es genießen.


Gypsie trifft auf ein Rudel frei laufender Hunde. Danach mußte sie wieder entfloht werden.


Leider missachten einige Radfahrer das Verbot hier Rad zu fahren und das Resultat kann man hier gut erkennen. Es sind meist keine Jugendlichen die hier ihre Mountainbikes fahren sondern eher im Alter von 21-38. Also Menschen die es eigentlich besser wissen müßten.

Gran Canaria 9.1.2014

Ich glaube viel muß ich heute wirklich nicht schreiben. 14°, Grauer Himmel und sehr feucht. trotzdem frieren wir ausnahmsweise mal nicht. Komisch denn mich hat es schon bei 18° an manchen Tagen vor Kälte geschüttelt. Vor knapp einer Stunde hat es geblitzt und gedonnert wie noch nie und unsere Tiere haben sich verkrochen. Geregent hat es wie aus Kübeln aber wie gesagt nur kurzfristig. Mal sehen wie sich das Wetter noch entwickelt denn es wurde Schnee für die Hochebene angesagt.

Und schon donnert es wieder. Die Temperatur is am fallen (13°) und es liegt ein frostiger hauch in der Luft.

Gran Canaria 13.12.2013

Nach dem “STURM” ;-) der eigentlich keiner war. heute Morgen war es recht frisch mit 13° aber jetzt hat sich die Temperatur auf 21° gehoben. Die Wolken verdichten sich aber schon wieder. Der Teide ist jetzt schon recht bedeckt mit Schnee wie man auf einem Foto erkennen kann. Hoffentlich kommt der Schnee nicht in unsere Richtung, werd wohl genug davon in England sehen. ;-)


Wie schwer kann es sein eine Leere Dose wieder mitzunehmen :-(