Gran Canaria 12.3.2017

Und wieder ist das Wetter beneidenswert. Sonne pur, 28° im Schatten und ein wenig Wind. Leider jedoch ist wieder eine Wetterwarnung heraus gegeben worden für starken Wind und Meterhohen Wellen. Wir werden sehn. Vieleicht sollte ich bessser noch mal auf´s Dach hoch um die Wassertank Deckel zu checken.

Die letzten Tage haben wir feststellen müßen das Mimo sich zu einem kleinen Teufel entwickelt. Das kleine Biest vera..cht uns am laufenden Band und sie ist kaum in´s Haus zu kriegen was es widerum schwer macht Leroy raus zu lassen. Immer wenn die Kleine draussen ist und wir die anderen und sie ruffen, kommt sie an´s Tor maschiert, setzt sich in die offene Tür und guckt dumm aus der Wäsche. Wehe man kommt ihr zu nahe, dann flitzt sie unter ein Auto. Wollen wir einkaufen gehen, oder mal in´s Dorf laufen, dann ist sie nicht zu bremsen. Sie wartet bis wir den Berg runter laufen und kommt wie ein Düsenjäger angerasst. Man sieht sie nicht, aber hören kann man sie. Also wieder den Berg rauf um die Kleine von der Strasse weg zu locken. Wir dachten eigentlich das sie unten sitzen bleiben würde, aber nein, die kennt keine Angst und flitzt über die Strasse. Neulich ist sie sogar meinem Mann bis an den Laden gefolgt und saß dort unter einem Auto bis er wieder raus kam.

Das ist viel zu gefährlich da auf der Strasse recht viel Verkehr herscht und somit versuchen wir immer die Kleine in´s Haus zu bekommen bevor wir irgendwo hin gehen. Leider jedoch klappt das selten, und somit vergeuden wir immer bis zu einer Stunde um es dann aufzugeben und unser Vorhaben abzubrechen oder sie mit einem häufchen Leckerlies dazu zu bewegen oben unter unserem Auto sitzen zu bliben. Apropo Auto. Sie wußte letzte Woche ganz genau das mein Mann im Auto saß denn sie ist diesem den Berg runter hinterher geflitzt und mein Gatte mußte anhalten so das ich ´sie irgendwie nach Oben locken konnte.

Heute ist wieder Markttag und ich habe mich an Mimo vorbei in´s Dorf geschlichen. :-) Dort habe ich ein deutsches Pärchen getroffen die Strassenmusik gemacht haben. Er mit einer Handpan und sie mit Querflöte. Ich hätte Stundenlang zuhören können


In unserer Verzweiflung haben wir alles versucht um sie davon abzuhalten uns zu folgen damit sie sicher bleibt.


Lecker Käse……

Gran Canaria 4.3.2017

Tja was kann ich berichten????? Hier in Teror leider noch immer kalt und feucht. Wir haben mit Temperaturen von 12-15° zu kämpfen wärend der Süden sich in der Sonne badet. Gestern waren wir mal kurzfristig im Süden und es war ein Genuß. Leider aber die Kamera vergessen um Bilder zu machen.
Die letzten Tage bin ich mit Leroy auf der Finca gelaufen und habe auch wieder mal Pfifferlinge gesammelt. (Für unseren Nachbar) Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten.

Angus und Mausi vermissen noch immer Merlin und verlassend das Haus kaum noch. Mimo……… na ja, sie entwickelt sich zum allein Entertainer. Diese kleine Katze hat ein Tempo drauf als ob sie Düsenantrieb hat. Sie schläft noch immer bei uns im Bett. Wenn ich Nachts hoch geh, dann kommt sie angeschoßen. Auch wenn ich sie nicht sehen kann so höre ich sie denn ich schwöre, die Kleine hat sich Hufeisen and die Pfoten genagelt. Von wegen geschmeidig und schleichend wie eine Katze. Sie hüpft dann auf die Komode und wartet bis ich im Bett bin, dann muß ich die Knie anwinkeln um ihr eine Höhle unter der Decke zu bauen, sie rufen und schon springt sie aufs Bett, krabbelt unter die Decke und macht es sich bequem. Wenn es ihr dann zu warm wird, kriecht wie unter der Decke hervor, legt den Kopf auf´s Kissen und macht sich unendlich breit.

Heute ist Karneval in Las Palmas und mir wurde gesagt das es dort ein riesiges Aufgebot von Polizei gibt, aber auch am Flughafen wegen Terroranschlaggefahr. :-( Ich hoffe das es wirklich nur eine Vorsichtsmassnahme ist und alles friedlich verläuft.

Gran Canaria 26.5.2015

Auch heute ein recht grauer bewölkter Start zum Tag, aber es gibt Lichtblicke denn die Temperatur beträgt schon 18.3°. :-) Gestern hatte ich nicht so viel Glück denn ich bin mit den Hunden früh los gelaufen und kam durchgenäßt auf die Haut wieder Zuhause an. Kennt ihr das Gefühl wenn das Wasser in den Klamotten drinn am Körper runter läuft, oder wenn die kalte nasse Hose an euren Beinen klebt? So erging es mir. Zwar bin ich bei trockenem Wetter los, aber da ich hoch nach La Laguna gelaufen bin sind wir direkt in die Wolendecke rein. Das Grass und die Büsche haben den Wanderweg überwuchert und somit war jeder Schritt mit einer Dusche verbunden. Geplant war ja der Ausflug nach La Laguna nicht, aber da ich eigentlich immer los laufe ohne Plannung und den Weg nehme den mir meine Füße befehlen, komme ich öffters in solche Situationen. ;-)


Ja das ist der Wanderweg. ;-)

Gran Canaria 22.5.2015

Die letzten paar Tage haben wir wieder etwas kühlere Temperaturen. Morgens 14°, Wolken und Wind mit ab und zu Nielsel, aber ich empfinde es als angenehm und erfrischend. Ab und an kommt die Sonne hervor und wärmt uns auf. Zum Laufen/Wandern aber ideal. Gestern habe ich Leroy geschnappt (Gypsie war nicht fit genug) und bin mit ihm eine dreieinhalbstündige Tour gelaufen. Von hier zur Finca, dann hoch zum Pico, von dort rüber zum Park von La Laguna, dort eine halbe Stunde an den Fitnessgeräten gearbeitet, und dann über den Rincon Osorio wieder Nachhause.

Verstörend ist das ich auf meinen Touren die letzten Tage/Wochen immer wieder vermehrt tote Bienen, Hummeln und andere fliegende Insekten finde was nichts gute bedeuten kann. Entweder hier wird vermehrt auf den Fincas mit Gift gesprüht, oder es hat etwas mit den Chemtrails zu tun. Was immer es ist, für die Natur ein Disaster.

Wenn wir gerade über Disaster reden, dann muß ich erwähnen das die Ölankunft von den Behörden totgeschwiegen wird. Warscheinlich will man vor den Wahlen die Bürger für dumm verkaufen. Im WWW jedoch tauchen vermehrt Fotos von Touristen auf die ihre Ölbefleckten Füße zur Schau stellen für alle sichtbar. Die Touristen wissen wohl mehr wie die Anwohner denn befragt man diese (einheimischen) was sie davon halten, wird man mit einem erstaunten Blick angesehen und gefragt “Öl? davon haben wir nichts gehört”


Quelle: https://www.facebook.com/CanariasFotoSurfers/photos/a.726627054014775.1073741831.420007144676769/1000805003263644/?type=1&fref=nf&pnref=story


Kein klares Foto, aber zeigt das was ich immer öffter hier sehe :-(

Gran Canaria 16.5.2015

Diese Letzte Woche war das Wetter einfach nur toll. :-) Endlich die ersehnte Sonne und warme Luft. Wo andere sich über die Hitze beschweren schweigen und genießen wir. Kalt und feucht war es ja lange genug.

Die Hunde und ich sind zwar nicht viel gelaufen aber ausgerechnet am heisesten Tag habe ich mich aufgerafft und bin mit beiden Hunden den Pico hoch. Ich glaube genoßen habe nur ich diesen Ausflug, unsere Hunde haben Abkühlung in der Wasserrinne gesucht.

Über Las Palmas hingen dicke Wolken und auch hier in den Bergen war es ein etwas milchiger Himmel.

Den Rest der Woche haben wir (JA wir ;-) ) damit verbracht unseren Garten für das Pflanzen von noch mehr Gemüse und Salate herzurichten, und den Advokadobaum der eine erstaunlcihe Höhe von fast 10 Meter erreicht hat aber leider nur Laub produzierte den er jeden Tag haufenweise auf die Terasse und im Garten verteilt hat zu köpfen. Dieser Vorgang hat ganze 3 Tage gedauert denn die Äste waren einige Meter lang und die dünnsten Äste htten einen Durchmesser von einem Muskulösen Oberarm, wärend die dicken dann einen Durchmesser von einem Muskelprotz-Oberschenkel hatten. Somit war es nix mit mal schnell die Säge ansetzen, nein, Stück für Stück mußten wir den Baum kürzen damit es uns nicht alles zerschlägt wenn die Äste vom Baum fielen. Trotzdem hat die Mauer und einige unsere Rosenbüsche leiden müßen. :-( ABER……………….. yeay……. geschafft.
Lustig war ja das zwischendruch Merlin sich entschied zu kontrolieren ob wir das auch richtig machen und kletterte angstlos die Leiter bis zur Spitze hoch (die war auf 6 Meter ausgefahren) was recht einfach für ihn war, aber interesant war dann wie er wieder vorsichtig runter kam nachdem er mit unserer Arbeit zufrienden war.

Mimo geht es von Tag zu Tag besser und unsere anderen Katzen fangen an sie zu akzeptieren. Zwar wird sich noch ab und an von Mausi und Missy angefaucht, aber Mimo faucht genauso zurück. (Mädels ebend) Mit den Jungs ist sie auf Nasenstupser kurs was immer süß anzusehen ist. Nachts kommt sie dann mit mir in´s Bett wo sie sich immer zuerst auf meine Brust legt, dann aber neben mich und kuschelt. :-)

Heute ist ja wieder Gayparade in Maspalomas, und wenn alles klappt werden wir wieder runter fahren uns ansehen und natürlich Photos machen. Ich werde berichten.

Gran Canaria 6.5.2015

Und schon wieder ist die Zeit wie im Flug vergangen. Maximillian wäre heute 17 Jahre alt geworden. Ich weiß das du immer bei uns bist und unser Lebensweg wäre anders wärst du noch bei uns.

Die letzte Woche hatten wir traumhaftes Wetter mit viel Sonne und blauem Himmel. Das Wochenende habe ich damit verbracht einfach nur auf der Terasse zu liegen und ein ganzes Buch zu lesen. Leider komme ich viel zu selten dazu diese Tage. Gestern hatten wir ein wenig Regen und kühlere Temperaturen, aber heute wieder Sonne pur. Unsere Katzen verbringen viel Zeit draussen, nur Mimo darf nur rauf auf die Terasse. (Sie ist rollig) Langsam aber sicher geht es ihr besser und bald wird sie Sterilisiert. Aber der nächste Notfall steht schon an. Habe eine Nachricht bekommen das unten am Dorfeingang eine Katze ist, die nur noch ein Auge hat und leidet. Seit nun mehr 3 Tagen versuche ich sie einzufangen damit wir sie zum Tierarzt bringen können. Bisher erfolglos denn sie versteckt sich irgendwo, und leider gibt es zu viele Unterschlüpfe wo ich einfach nicht hinkomme. :-(

Gypsie ist heute auch am leiden. Gestern lag sie auf der Terasse und hat leise vor sich hingejammert. Als wir sie untersuchten stellten wir fest das sie einen massiv dicken Bauch hat. Der erste Gedanke war ” Sie hat ein Knochen verschluckt” der Zweite Gedanken war ” Sie hat ja gestern die Futterbox aufgemacht und leer gefressen” (ein paar Kilo Hundetrockenfutter) dann aber hat mein Mann eine Plastikhülle mit den Resten eines 1kg Schinken gefunden den sie sich von der Arbeitsfläche in der Küche geklaut hatte als ich gerade weggeschaut habe und den alleine gefressen. Kein Wunder hat sie Bauchweh. Selber Schuld. Grrrrrrrrrrrrrrr

Gestern

Heute

Blick vom Büro

Gran Canaria 27.4.2015

Dieses Jahr ist wie verhext.

Es hat den Anschein das ich mir jede ansteckende Krankheit die auf der Insel umgeht einfange. Die letzten Monate habe bin ich von einer Grippe in die nächste Erkältung, zur Magendarmgrippe und zurück gewandert. Da hilft das komische Wetter das wir zur Zeit auf der Insel haben nicht.
Die letzten drei vier Tage hatten wir durchwachesenes Wetter in Teror. Meist ein paar Stunden Sonne, aber bei Abend dann wieder Winterpullover Temperaturen. Gestern aber strahlend blauer Himmel, 21° und Sonne pur mit Windstille. Da ich jedoch runter in den Süden mußte hatte ich nicht viel davon. Im Süden dann zwar 24° aber mit Wind der dann nicht besonders angenehm war.
Heute dann in Teror dichte Wolken und Nieselregen. Es ist unglaublich. :-(
Die Chemtrailsprüher arbeiten auch Überstunden denn Tag täglich überfliegen sie die Insel. Früher hat man mal einen oder zwei im Monat gesehen, aber zur Zeit ist es das und mehr jeden Tag. Da wünscht man sich das die Düsen verstopfen.


Yumbo Zentrum


Der Mond mittags um 4


Ankommender Flug von Tui


Castilla de Romeral


Diese Zwei sind tatsächlich 15 Minuten lang auf dem Zebrastreifen gestanden und haben sich unterhalten.


Das neue Gefängniss in Castilla de Romeral

Castilla de Romeral ist ein nettes kleines Dorf das einen Besuch wert ist. Man kann dort die Promenade entlang laufen und gut essen, ABER wohnen will da keiner denn der Wind dort ist an manchen Tagen EXTREM. Viele die dort hingewandert sind haben nach kürzester Zeit das Handtuch geworfen und sind schnellstens wieder weggezogen. Andere versuchen ihr Haus dort zu verkaufen aber es spricht sich rum das man dort nicht gut leben kann.

Gran Canaria 15.3.20015

Nachdem wir gestern und vorgestern wieder kaltes, graues und feuchtes Wetter hatten, hben wir heute Sonne mit blauem Himmel. Heute früh sah esnoch nicht danach aus denn die Wolkendecke über uns war dicht und dunkel. Jetzt zwar nur 18°, aber wolkenfrei.

Gran Canaria 27.1.2015

Brrrr es ist kalt heute. Sonntag war es zwar sonnig und warm im Süden aber doch recht kühl so das man ohne lange Ärmel eigentlich nicht gehen konnte. Der Hundetag war ein Erfolg denn wieder wurde eine Adoption unterschrieben und einige Hunde geknuddelt, spazieren geführt und verwöhnt. :-) Gestern dann wieder Sonne und ganze 16° was uns dann veranlasste einen schönen Spaziergang über die Finca mit Gatte zu unternehmen.
Heute dafür wieder grau und kalt mit dichten Wolken und nur 14° die mich zittern lassen.


Scruffy (jetzt Charlie) wurde adoptiert und scheint sehr glücklich mit seinem Frauchen.


Das SAL team

Gran Canaria 22.12.2014

Auch heute hatten wir blauen Himmel mit Sonne, aber recht windig und kühl. Früh nur 11° aber so nach und nach hat sich das gesteigert bis zu 19°. Wir sind dann zusammen mit den Hunden den Pico hoch gelaufen und haben die Ruhe und Aussicht genoßen. Über Las Palmas war es recht diesig und grau.