Gran Canaria 29.4.2017

Es wird wieder einmal Zeit für ein Update. Erst einmal zu Mimo. Gestern waren wir unten im Kh zur Nachuntersuchung und Fädenziehen. Mimo wusste genau wo es hin geht und hat den ganzen Weg runter in ihrer Transportkiste gejammert. Als Sie dann drann kam, hat die Kleine eine Show hingelegt vom feinsten. Der TA hat ihr erst einmal die Fäden gezogen (die die noch vorhanden waren) und dann nachgefragt wie es ihr denn so geht. Super sagten wir, sie ist ausser der Lahmheit hinten links recht gut drauf aber nutzt das Bein schon. Das wollte er natürlich prüfen und setzte sie auf den Boden. Tja, was soll ich sagen. Die Kleine fing an zu laufen und schleifte das Bein hinter sich her als ob es ein Fremdkörper wäre. Unglaublich……. Wir versicherten dem TA das sie das Bein normalerweise belastet aber er schaute uns ein wenig zweifelnd an. Na ja, als wir dann wieder Zuhause waren und sie aus ihrer Kiste befreiten, maschierte sie stolz auf der Terasse herum und wie ein Wunder…… belastete das Beinchen wieder. So eine kleine Hexe.
Zur Zeit ist ihr auserkohrener Schlafplatz das Bidet. Sie hat die Handtücher vom Halter geschleppt und es sich dort kuschelig und bequem gemacht.

Un nun zum Wetter. Die letzten Tage recht schwül und drückend hier aber richtg schön warm. :-) Mit Leroy hoch bei La Laguna gelaufen und den Duft der Eukalyptusbäume tief eingeatmet. (Vieleicht hilft es endlich diesen Husten los zu bekommen. Ich war fast Hustenfrei, aber die letzte Woche haben wir wieder Schüler und Lehrer die fleißig ihre Bakterien und Viren verteilen)

Heute ist es zwar warm, aber….. der Himmel rings um Schwarz und dicht bewölkt.

Gran Canaria 22.4.2017

Ich könnte singen und tanzen vor Freude.

Mimo ist Zuhause. Freitag hatte sie den OP Termin für die Hernia und wir haben sie pünktlich abgeliefert. Gestern Abend dann die Nachricht bekommen wir können sie heute zwischen 11 und 2 abholen. Also früh runter gefahren und voller Vorfreude auf die Klene gewartet.

Als man uns Mimo brachte sah sie sehr mitgenommen in ihrem Trichter aus aber wir wußten das es nur wegen der Nähte ist. Dann aber die GROßE ÜBERRASCHUNG………. Man erzählte uns: Als man Mimo den Bauch geöffnet hat, war da keinerlei Anzeichen einer Hernia. Wie ist das möglich???? Mimo hatte 4 Ultraschalluntersuchungen und jedes Mal wurde eine Hernia diagnostisiert. Die Letzte war gerade mal am Montag, da wollten sie eigentlich schon Mittwoch operieren aber haben storniert wegen TA-unterbesetzung.

Ich bin einfach davon überzeugt das wir eine unbeschreibliche Glückskatze haben. Als die Kleine nach ihrem Unfall vom Tierarzt gesehen wurde (Röntgenbild Blutbild und Ultraschall gemacht), war die Prognose nicht gut und man hat sie Nachhause geschickt um abzuwarten ob sie das Wochenende überlebt. Danach wurde Sie in´s Krankenhaus überwiesen wo man uns keine große Hoffnungen machte das sie Ihre Hinterbeine jemals wieder nutzen könnte. Wir jedoch waren von Anfang an der Meinung das wir das zusammen hin bekommen. Nachdem sie ein paar Tage im KH mit Untersuchungen und Tests verbracht hatte, wurde sie Nachhause geschickt um sich zu erholen und abzuwarten bis das Ödem sich im Bauch gelegt hat so das man ihre Hernia reparieren kann. Wir haben mit ihr jeden Tag meditiert, ihr viel Kraft geschenkt und sie massiert. Als sie dann zur Untersuchung mußte, war der TA total überrascht das sie ihr linkes Bein wieder komplett einsetzt, und das Rechte hinterher schleift. Nervenschaden am rechten Bein wurde festgestellt. Wieder wurde sie Nachhause geschickt, und wieder haben wir uns Tag und Nacht um sie gekümmert und ihr Gutes getan. Bei der letzten Untersuchung am Freitag war dann die Überraschung bei den Tierärzten groß das sie jetzt auch wieder ihr linkes Bein belastet aber natürlich noch ein wenig unbeholfen. Sie wurde noch mit Ultraschall untersucht wegen der Hernia und für Mittwoch wurde die OP eingeplant. Der Termin wurde dann kurzfristig abgesagt und auf Freitag verlegt.

Heute Morgen dann diese unglaubliche Nachricht das Mimo keine Hernia hat. Leider hat sie nun eine OP-narbe die jetzt erst einmal heilen muß. Also das heißt mehr Medikamente und Noch Mehr Aufmerksamkeit. Wir haben ganz viele Menschen mit Mimo´s Schiksal auf FB erreicht, und ich bin überzeugt das all die Genesungsgedanken und Daumendrücken sowohl wie auch unsere Meditaton und Aufmerksamkeit Mimo bei ihrer Heilung geholfen haben.

Von ganzem Herzen sagen wir DANKE……..

Gran Canaria 18.4.2017

Gestern war ein recht hektischer Tag. Morgens Unterricht, von dort den Berg hoch gestapft (bei 33° im Schatten) Mimo und Gatte geschnappt, runter zum TKH gefahren und gewartet. Wir haben ja selbst die Fortschritte gesehen die Mimo gemacht hat, aber vom TA bestätigt zu bekommen das Mimo ihr linkes Bein wieder belastet und nutzt hat uns einfach nur glücklich gestimmt. Er sagte aber selbst das er von 2 Wochen nicht daran geglaubt hat das sie das Bein jemals wieder nutzen könnte. Mittwoch Morgen hat sie den OP Termin um ihre Hernia zu reparieren. Das Bein wird nicht angefasst, denn solange der TA keinen Nutzen darin für Mimo sieht will er es nicht angehen. Sollte sich das in der nächsten Zeit ändern, wird sie natürlich operiert. Wieder Zuhause angekommen, hatte die Kleine nichts besseres zu tun als mir durch die Beine zu entwischen und die Treppe runter zu flitzen. Die erste Stuffe hat sie eher schlecht wie Recht geschafft und ich habe mir echt Sorgen gemacht das sie sich verletzen könnte, aber die Restlichen da war sie wie ein kleines Kängaroo und schwups undterm Tisch gesessen. Das hätte ich Ihr garnicht zugetraut da Sie sich eigentlich nur schleppend die letzten Tage/Wochen bewegt hatte. Da stellt sich natürlich die Frage “War es nur gespielt so das sie mehr Aufmerksamkeit bekommt? ;-) ” Aber egal, das hat sie gebraucht und natürlich bekommen.

Nachmittag dann wieder zur Arbeit, Und Abends dann selbstgemacht Piza. Durch die Hitze waren wir alle erschöpft und ich bin dann bald in´s Bett gefallen. Laufen ist in dieser Hitze leider nicht drinn, und Leroy ist etwas unglücklich. :-( Aber auch das wird sich bald wieder ergeben.

Heute Morgen ist es wieder recht warm aber auch staubig hier in den Bergen. Der Mond jedoch ist klar sichtbar und es ist ein tolles Bild. Es wird wohl wieder ein heißer Tag.

Gran Canaria 13.4.2017

Schon wieder sind fast 2 Wochen vergangen und ich habe kein Update geposted. Was ist so passiert?

Tja, Mimo war in der Universitätsklinik aber es wurde noch immer nicht operiert. Man wollte warten bis sich erstens das Ödem im Bauch aufgelöst hat und zweitens abwarten ob sie überhaupt noch Gefühl im Bein hat sonst wollten sie das Bein nicht operieren. Wir haben sie Zuhause dann gehegt und gepflegt, ihr Massagen verabreicht und bei der Meditation immer an sie gedacht und ihr viel Kraft geschickt. Beim zweiten Besuch in der Klinik, waren sie recht erstaunt das sie dann plötzlich wieder Gefühl im Bein hat, uns hat es natürlich gefreut. Somitsteht dann der Op nichts mehr im Weg hoffen wir.

Wärend Mimo die 3 Tage im KH verbracht hatte, fand ich auch endlich wieder mal zeit mit Leroy laufen zu gehn. Es war herlich denn überall blüht und duftet es nach Frühling. Leider jedoch hatte ich keine Zeit wirklich was zu schreiben oder zu posten da ich die letzte Woche voll eingespannt war mit Arbeit und den Tieren. Jeden Morgen füh auf, Tiere versorgt, runter zur Akademie, zurück, gekocht, wieder runter zur Akademie und an manchen Abenden erst um 9.45pm von der Arbeit Zuhause. Nachts dann nicht schlafen können und morgens dann alles wieder von Vorne.
Nächste Woche normalisiert sich es aber wieder. :-)

Gran Canaria 12.3.2017

Und wieder ist das Wetter beneidenswert. Sonne pur, 28° im Schatten und ein wenig Wind. Leider jedoch ist wieder eine Wetterwarnung heraus gegeben worden für starken Wind und Meterhohen Wellen. Wir werden sehn. Vieleicht sollte ich bessser noch mal auf´s Dach hoch um die Wassertank Deckel zu checken.

Die letzten Tage haben wir feststellen müßen das Mimo sich zu einem kleinen Teufel entwickelt. Das kleine Biest vera..cht uns am laufenden Band und sie ist kaum in´s Haus zu kriegen was es widerum schwer macht Leroy raus zu lassen. Immer wenn die Kleine draussen ist und wir die anderen und sie ruffen, kommt sie an´s Tor maschiert, setzt sich in die offene Tür und guckt dumm aus der Wäsche. Wehe man kommt ihr zu nahe, dann flitzt sie unter ein Auto. Wollen wir einkaufen gehen, oder mal in´s Dorf laufen, dann ist sie nicht zu bremsen. Sie wartet bis wir den Berg runter laufen und kommt wie ein Düsenjäger angerasst. Man sieht sie nicht, aber hören kann man sie. Also wieder den Berg rauf um die Kleine von der Strasse weg zu locken. Wir dachten eigentlich das sie unten sitzen bleiben würde, aber nein, die kennt keine Angst und flitzt über die Strasse. Neulich ist sie sogar meinem Mann bis an den Laden gefolgt und saß dort unter einem Auto bis er wieder raus kam.

Das ist viel zu gefährlich da auf der Strasse recht viel Verkehr herscht und somit versuchen wir immer die Kleine in´s Haus zu bekommen bevor wir irgendwo hin gehen. Leider jedoch klappt das selten, und somit vergeuden wir immer bis zu einer Stunde um es dann aufzugeben und unser Vorhaben abzubrechen oder sie mit einem häufchen Leckerlies dazu zu bewegen oben unter unserem Auto sitzen zu bliben. Apropo Auto. Sie wußte letzte Woche ganz genau das mein Mann im Auto saß denn sie ist diesem den Berg runter hinterher geflitzt und mein Gatte mußte anhalten so das ich ´sie irgendwie nach Oben locken konnte.

Heute ist wieder Markttag und ich habe mich an Mimo vorbei in´s Dorf geschlichen. :-) Dort habe ich ein deutsches Pärchen getroffen die Strassenmusik gemacht haben. Er mit einer Handpan und sie mit Querflöte. Ich hätte Stundenlang zuhören können


In unserer Verzweiflung haben wir alles versucht um sie davon abzuhalten uns zu folgen damit sie sicher bleibt.


Lecker Käse……

OOOOOhhhhhhhh die Sonne schaut ab und zu vorbei

Es braucht nur einen Sonnenstrahl und schon rennt alles auf die Terasse um es zu genießen. ;-)

Gran Canaria 25.7.2015

Oh je ist es schon wieder so lange her das ich etwas geschrieben habe? :-( Die letzte Woche war ein Chaos ohne Ende. Ich habe wieder eine Episode von übermäßigem Stress gehabt was mich die üblichen Symthome durchleben lies. Warum bringe ich mich immer wieder in diese Situationen und kann den Stress nicht einfach von mir schieben………

Gott sei dank fliege ich das nächste Wochenende nach England und kann 4 Wochen mit den Kindern verbringen und einfach abschalten.

Das Wetter heute ist ein wenig nieselig, und ich empfinde es als ein Genuß. Die letzten Tage war es so heiß das man einfach nur irgendwo liegen wollte und den Ventilator laufen lassen wollte. Unsere Katzen wollten sich auch nicht undbedingt bewegen, und konnten sich kaum entscheiden rein oder raus. Mimo hatte sich endlich mal wieder aus dem Haus getraut und ist prompt for die Nase von Leroy geraten der sie auf einen Baum gejagt hat. Da wir nich gesehen hatten wo sie war, nur das Leroy sie gejagt hat, haben wir Leroy versorgt und uns auf die Suche nach Ihr gemacht. fast 3 Stunden später haben wir festgestellt das sie in der Baumkrone saß und nur zu gerne wieder runter und in unsere Arme kam. Poor Kitty :-(
Ich glaube das es wirklich besser und vorallem sicherer wäre wenn sie ein neues Zuhause bekäme. Unsere Katzen kennen Leroy und sein Hass für Katzen, aber Mimo ist noch unerfahren.

Gran Canaria 22.6.2015

Und noch ein Tag der sich wie Sommer anfühlt (obwohl es oben bei La Laguna so kalt war das ich meine Fliesjacke anzeihen mußte)
Heute darf Mimo endlich raus und die große weite Welt erkunden. Wir haben die Türen geöffnet um sie mit den Anderen Katzen raus zu lassen. Den ganzen Tag schon warte ich darauf das sie endlich raus wagt, aber bis vor 10 Minuten hat sie sich nicht einmal in den Garten getraut, und wenn, dann aber schnell wieder rein sobald sie das Geräusch von Leroy gehört hat. Jetzt ist sie durchs Tor gesprungen und weg. :-) Ich muß es mir verkneifen hinterher zu laufen um zu sehen das alles ok ist und aufzupassen wohin sie geht. Daumendrücken das sie mit den anderen Katzen dann zurück kommt.

2 Stunden war ich mit den Hunden unterwegs, und obwohl wir heute keinen so anstrengenden Weg gewählt haben, so waren die Hund KO und schlafen jetzt. Muß am Wetter liegen.

Gran Canaria 16.5.2015

Diese Letzte Woche war das Wetter einfach nur toll. :-) Endlich die ersehnte Sonne und warme Luft. Wo andere sich über die Hitze beschweren schweigen und genießen wir. Kalt und feucht war es ja lange genug.

Die Hunde und ich sind zwar nicht viel gelaufen aber ausgerechnet am heisesten Tag habe ich mich aufgerafft und bin mit beiden Hunden den Pico hoch. Ich glaube genoßen habe nur ich diesen Ausflug, unsere Hunde haben Abkühlung in der Wasserrinne gesucht.

Über Las Palmas hingen dicke Wolken und auch hier in den Bergen war es ein etwas milchiger Himmel.

Den Rest der Woche haben wir (JA wir ;-) ) damit verbracht unseren Garten für das Pflanzen von noch mehr Gemüse und Salate herzurichten, und den Advokadobaum der eine erstaunlcihe Höhe von fast 10 Meter erreicht hat aber leider nur Laub produzierte den er jeden Tag haufenweise auf die Terasse und im Garten verteilt hat zu köpfen. Dieser Vorgang hat ganze 3 Tage gedauert denn die Äste waren einige Meter lang und die dünnsten Äste htten einen Durchmesser von einem Muskulösen Oberarm, wärend die dicken dann einen Durchmesser von einem Muskelprotz-Oberschenkel hatten. Somit war es nix mit mal schnell die Säge ansetzen, nein, Stück für Stück mußten wir den Baum kürzen damit es uns nicht alles zerschlägt wenn die Äste vom Baum fielen. Trotzdem hat die Mauer und einige unsere Rosenbüsche leiden müßen. :-( ABER……………….. yeay……. geschafft.
Lustig war ja das zwischendruch Merlin sich entschied zu kontrolieren ob wir das auch richtig machen und kletterte angstlos die Leiter bis zur Spitze hoch (die war auf 6 Meter ausgefahren) was recht einfach für ihn war, aber interesant war dann wie er wieder vorsichtig runter kam nachdem er mit unserer Arbeit zufrienden war.

Mimo geht es von Tag zu Tag besser und unsere anderen Katzen fangen an sie zu akzeptieren. Zwar wird sich noch ab und an von Mausi und Missy angefaucht, aber Mimo faucht genauso zurück. (Mädels ebend) Mit den Jungs ist sie auf Nasenstupser kurs was immer süß anzusehen ist. Nachts kommt sie dann mit mir in´s Bett wo sie sich immer zuerst auf meine Brust legt, dann aber neben mich und kuschelt. :-)

Heute ist ja wieder Gayparade in Maspalomas, und wenn alles klappt werden wir wieder runter fahren uns ansehen und natürlich Photos machen. Ich werde berichten.

Gran Canaria 6.5.2015

Und schon wieder ist die Zeit wie im Flug vergangen. Maximillian wäre heute 17 Jahre alt geworden. Ich weiß das du immer bei uns bist und unser Lebensweg wäre anders wärst du noch bei uns.

Die letzte Woche hatten wir traumhaftes Wetter mit viel Sonne und blauem Himmel. Das Wochenende habe ich damit verbracht einfach nur auf der Terasse zu liegen und ein ganzes Buch zu lesen. Leider komme ich viel zu selten dazu diese Tage. Gestern hatten wir ein wenig Regen und kühlere Temperaturen, aber heute wieder Sonne pur. Unsere Katzen verbringen viel Zeit draussen, nur Mimo darf nur rauf auf die Terasse. (Sie ist rollig) Langsam aber sicher geht es ihr besser und bald wird sie Sterilisiert. Aber der nächste Notfall steht schon an. Habe eine Nachricht bekommen das unten am Dorfeingang eine Katze ist, die nur noch ein Auge hat und leidet. Seit nun mehr 3 Tagen versuche ich sie einzufangen damit wir sie zum Tierarzt bringen können. Bisher erfolglos denn sie versteckt sich irgendwo, und leider gibt es zu viele Unterschlüpfe wo ich einfach nicht hinkomme. :-(

Gypsie ist heute auch am leiden. Gestern lag sie auf der Terasse und hat leise vor sich hingejammert. Als wir sie untersuchten stellten wir fest das sie einen massiv dicken Bauch hat. Der erste Gedanke war ” Sie hat ein Knochen verschluckt” der Zweite Gedanken war ” Sie hat ja gestern die Futterbox aufgemacht und leer gefressen” (ein paar Kilo Hundetrockenfutter) dann aber hat mein Mann eine Plastikhülle mit den Resten eines 1kg Schinken gefunden den sie sich von der Arbeitsfläche in der Küche geklaut hatte als ich gerade weggeschaut habe und den alleine gefressen. Kein Wunder hat sie Bauchweh. Selber Schuld. Grrrrrrrrrrrrrrr

Gestern

Heute

Blick vom Büro