Besessen?

Also irgendwie habe ich das Gefühl das ich etwas besessen bin. ;-)   Die ganze Woche schon kämpfe ich mit meiner Erkältung was mich aber nicht davon abgehalten hat in´s Fitnesstudio zu gehn.  Heute Morgen dann schnell die Tasche gepackt als mir plötzlich etwas in den unteren Rücken schoß.  Erst mal vor Schmerz mich gekrümmt und mich dann ganz vorsichtig in die aufrecht position gebracht.  Wie schlimm war es… na ja es geht, also die Tasche geschnappt und ab ins Studio.

Zuerst mich vorsichtig aufgewärmt mit ein paar Streckübungen, und dann rauf auf den Stepper.  Dort im Programm 5, 30 Minuten lang geschwitzt und 350 Kalorieen verbrannt (Na ja, ob das wirklich so stimmt was das Display anzeigt kann ich nicht sagen)  Obwohl ich normalerweise dann noch 15-20 Minuten auf dem Laufband, Rad oder Rudergerät verbringe, habe ich das heute ausgelassen.  Auch die Situps habe ich heute gekürzt da ich den Rücken schonen wollte.  Trotzdem habe ich mein Programm einigermassen durchgearbeitet und nach ein einhalb Stunden habe ich mich auf den Heimweg gemacht.  Durch das Strecken habe ich gedacht das ich das Problem vieleicht behoben habe, aber nein es schmerzt noch.

Na ja, werde mir mal ein heißes Bad einlaufen lassen (habe das Duschen ausgelassen da es zu kalt im Umkleideraum war und die Rückenmuskulatur sich mehr verkrampfen würde.) und mal sehen ob die Hitze sich positive auf die Schmerzen ausübt.

Fitness update

So, mal wieder ein wenig Info wie es bei mir so läuft.

Anfangs habe ich ja furchtbar gestöhnt wenn ich mal auf den Stairmaster oder das Bike mußte.  Von Programm konnte garnicht die Rede sein, einfach nur im leerlauf aufwärmen. ;-)   Na ja, in der Zwischenzeit habe ich meine Einstellung gewaltig geändert.  Die letzten Wochen nehme ich das Training ernster, und heute Morgen habe ich nach 15 Minuten Strecken 15 Minuten auf dem Bike das Programm (8)durchgearbeitet und es war um einiges besser als ich es mir gedacht habe.  Ich kam aus dem Schwitzen kaum raus und war wieder einmal Schweißgebadet.  Danach 15 Minuten auf das Laufband, dort meine Kilometer runtergelaufen und dann rauf auf den Stairmaster für noch einmal 15 Minuten Härtegrad 5.  Ich war bis auf die Unterwäsche pitsche Nass, aber irgendwie nicht Ko sondern glücklich. 

(Ich muß drann denken das ich in Zukunft ein zweites Tshit mitnehme, denn das Workout danach mit den Geräten und Gewichten war dann doch unangenehm da man doch sehr schnell abkühlt, und wer kennt das nicht, kalte nasse Tsirts sind nicht gerade angenehm und man fröstelt schnell.)

Eine Stunde an den Geräten, danach noch mal Gestreckt und dann aber schnell unter die Dusche. Oh war das herrlich, das heiße Wasser war eine Wohltat und ich wäre am liebsten ein wenig länger darunter geblieben.

Zuhause dann wieder angekommen, habe ich schnell 2 scheiben Vollkorntoast gegessen, danach den Hund geschnappt und eine Runde mit ihr gelaufen. Leider hatte ich vergessen meine Tabletten zu nehmen und da fiel der Spaziergang etwas kürzer aus als geplannt. 

Also wenn es so weiter geht dann bin ich zufrieden mit meinen Vortschritten. :-) (Jetzt müßen nur noch die Kilos die ich über Weihnachten angesammelt habe verschwinden)

Ich hab den Blues

Nachdem wir das Neue Jahr ruhig haben angehen lassen, und teilweise auch wunderschönes Wetter hatten, hat mir nur noch das Fitnesstraining zu meinem Glück gefehlt.  Zwei einhalb Wochen sind schon éine lange Zeit, und ich habe es etwas mit langen Spaziergängen mit Gypsie ausgeglichen.  Hin und wieder wenn sich die Gelegenheit ergab konnte ich auch ein paar Übungen machen. Trotzdem fühlte ich das mir etwas gefehlt hat.

So voller Vorfreude habe ich auf den heutigen Tag gewartet das daß Studio endlich wieder aufmacht.  Gestern Abend habe ich noch alles gerichtet damit ich nur noch aufstehen muß und los kann.  Leider war/ist es dann nicht so .  Die Nacht durch habe ich sehr schlecht bis garnicht geschlafen, und heute Morgen bin total energielos und mit Kopfschmerzen aufgewacht.  Trotzdem wollte ich mich nicht unterkriegen lassen und habe versucht ein bisschen Motivation an den Tag zu legen. 

Hat es geklappt???   Na wie ihr sehen/lesen könnt, bin ich noch Zuhause.  Noch fühle ich mich wie benommen, und will noch ein wenig abwarten bis diese Kopfschmerzen abklingen.  Ich hoffe das es bald soweit ist, denn ich habe lange auf heute gewartet.

11.20

Und lustig geht es weiter. Die Kopfschmerzen haben ein wenig nachgelassen, aber ich fühle mich nicht wohl genug um in´s Fitnesstudio zu gehen, also habe ich mich entschloßen runter nach Alcampo oder Carrefour zu fahren.  Nicht nur hatte ich ein paar Einkäufe nötig (Qualmstängel für Gatte) sondern ich wollte auch gleich nach einer neuen Batterie für den Jeep schauen. Obwohl diese Batterie noch nicht so alt ist, habe ich Probleme damit und denke das einen Neue sicherlich einige der Problemchen die das alte Mädel hat, beheben würde.

Also mich umgezogen, Tiere versorgt und in den Jeep gesprungen.  Ja und wie der Teufeles so will, hat das Miststück wieder einmal Zickenkrieg angesagt. Auch die Androhung des Schrottplatzes hat heute nichts geholfen.  Zuerst gab die Batterie keinen mux von sich.  Völlig frustriert habe ich das Ladekabel aus der Garage und mit Verlängerungen quer über die Strasse geschleppt (konnte Auto nicht vor dem Haus parken da die Nachbarn dort die letzten Tage standen)

Bevor ich jedoch das Kabel angeschloßen habe, dachte ich “Probierst du es einfach noch mal”  Hopla, plötzlich ist wieder Leben da.  Freudig habe ich versucht zu starten.  Aber……………..so leicht ließ mich die Mistkarre dann doch nicht vom Frusthaken.  Die Batterie hat ihr möglichstes gegeben, aber der Jeep feuerte einfach nicht.  Also raus aus dem Auto, wackel mal am Kabel (das hilft in den meisten fällen. ;-) ) Sicherungen kontroliert, und sogar mit Engelszungen auf den Jeep eingeredet und eine neue Batterie versprochen.  Nene, sie will heute nicht. Ob Autos auch ihre Tage bekommen??? also ich habe das Gefühl das unseres PMT hat.

Jetzt habe ich die Gute (schei.karre) erst einmal am Ladekabel hängen lassen, und werd mich später noch einmal darum kümmern.  Wenn ich mich In diesem Gemütszustand weiterdarum kümmernmuß besteht die Gefahr das ich den Schrottplatz anrufe. :-(

Mal sehn wie der Tag so weitergeht. (ES KANN JA NUR BERGAB GEHEN)

13.20

Lach :-) ja es wurde schlimmer.  Hatte die Batterie kaum angeschloßen und schon fing es nach knap einer Stunde an zu Gießen.  Bis ich dann draußen war um alles abzuhängen und die Motorhaube zu schließen, war es schon zu spät.  Der Regen hat alles durchnäßt und um größeren Schaden zu vermeiden, habe ich alles abgehängt und zum trocknen in die Garage gebracht.  Ganz ehrlich, wenn ich darüber jetzt nicht lache, dan heul ich.  Also mach ichdas beste daraus.

Endlich wieder Fitness

Oh je, lange ist es her das ich etwas über meinen Fitnesszustand geschrieben habe.  Also hier kommt es. 

Seit letzter Woche gehe ich 5 mal die Woche ins Fitnessstudio.  Obwohl ich ja vorher immer wieder mal gegangen bin, hat es mich frustriert ewig darauf zu warten das Maru Zeit und Lust hatte.  Also habe ich mich entschloßen alleine zu gehen, und wenn sie dann mit will, kann sie ja bescheid sagen.  Beitrag lesen »

Fitness wieder mal

Na also es geht doch.  Die letzten Wochen wollte ich immer wieder ins Fitnesstudio, aber meine liebe Nachbarin hat mich immer hängen lassen.  Wir hatten geplant 2-3 mal die Woche zu gehen und hatten auch dafür bezahlt, aber wie es der Teufel so will, hat sie unsere Verabredungen vergessen oder es kam ihr immer etwas dazwischen.  Also waren wir insegsammt nur ein mal die Woche  Abends dort.  Heute hatte ich dann die Nase voll, und habe meine Sachen gepackt und bin los gestiefelt.  

Durch das miese Wetter hatte ich eigentlich keine Energie oder große Lust, aber da mußte ich durch.  Zuerst habe ich 2 km auf dem Rudergerät absolviert (10 minuten) und danach mein neues Programm in Angriff genommen.  Einige Übungen mußte ich auslassen (Wußte nciht wo ich damit anfangen sollte) aber habe sie durch andere ersetzt.  45 Minuten später hatte ich das Programm durchgezogen, und begab mich danach noch einmal auf das Laufband.  15 Minuten und endlich fertig.  Eigentlich war es halb so schlimm wie ich es erwartet hatte.  Mal sehen ob ich das weiterhin so steigern kann und endlich wieder in meine Routine komme.

(Wäre nicht schlecht, denn meine Pilgertur von Arucas nach Teror steht noch bevor. ;-) )

So muß dann mal aufhören, bin gerade von den beiden Katerchen belagert worden und sie liegen mir auf dem Schoß und laufen mir immer wieder über die Tastatur, beißen mir in die Hände und fordern aufmerksamkeit.  Die beiden sind ja schlimmer wie Tigger und Woodstock zusammen.   Moritz schnarcht jetzt tief und fest, wärend Spot mich total verliebt anguckt.

Katzencallanetics?

So wird das ja nie was mit meinem Programm.

Die letzten Tage hat Tigger vorsichtig mit Abstand meine Übungen begutachtet.  Heute hat der kleine sich entschlossen entweder mitzumachen oder mich daran zu hindern.  Welches von beiden es war ist mir noch nicht ganz klar.

Vileicht hat er sich gedacht ui das sieht ja ganz toll aus und wollte es auch einmal probieren, oder hatte er vieleicht die befürchtung gehabt das die ganzen Verrenkungen und Verbeugungen für mich schädlich sein könnten?  Ich weiß es nicht, wäre schon mal interesant zu wissen was in Katzenköpfen so vor sich geht. :-)

Na ja auf jeden Fall, war es heute etwas anstrengend mit dem kleinen.  Kaum hatte ich die Matte rausgeholt und mit den Aufwärmübungen angefangen, streichte ér mir schon um die Beine rum.  Saß ich auf der Matte, saß er schon auf meinem Schoß.  Hab ich ihn runtergesetzt, legte er sich neben mich aber die Pfoten und Kopf auf meine Beine.  Wie soll man da denn vernünftig arbeiten können.

Wie kann man sich konzentrieren wenn ein Kater sich über einen hermacht.  Na ja ich hoffe das der kleine sich bald daran gewöhnt und mich in dieser Stunde alleine läßt.  Viel Hoffnung habe ich aber ehrlich nicht, denn der kleine belagert mich Tag und Nacht.  Kaum setze ich mich mal 5 minuten hin, schwupdiwup sitzt er schon auf meinem Schoß.  Beim Schreiben oder Lesen kann das ganz schön irritierend sein, denn er krallt sich dann meist noch in meine Beine fest. 

Da er ja kaum noch draussen undetwegs ist, sind seine Krallen furchtbar scharf und er bleibt an allem hängen.  Wir haben zwar einen Kratzbaum, aber den benutzt er auch nicht.  Muß mir wohl überlegen ob wir die Krallen nicht stutzen lassen, aber so wirklich ist das nicht die Lößung.

Na dann will ich jetzt mal duschen gehn und den wenig vorhandenen (Tiggers Schuld) Schweiß entfernen.

 

Sport ist Mord?? :-)

Heute Morgen um 8.30 war ich schon im Fitnessstudio und habe mich abgerackert.  Es ist schon komisch wie sehr das Wetter meine Leistung beeinträchtigt.  30 Minuten auf dem Laufband waren ja noch ok, aber danach auf dem Rudergerät hatte ich dann Schwierigkeiten.  Irgendwie war die Luft ein wenig dünn und deswegen habe ich dann einfach 3 x 5 Minten nur gerudert.  schluß endlich dann noch die Geräte durchgearbeitet, gestretcheb und bei 10 war ich dann rechtzeitig zum Frühstüch zuhause.

Und ein Update

Na ich habe ja schon lange nicht mehr über meinen Progress in Sache Fitness berichtet. ;-)

Heute Morgen gleich nach dem ersten Kaffe ins Fitnesstudio gefahren. Irgendwie finde ich das ich morgens am besten im Studio klar komme.  Also erst einmal gestretched, und danach erst mal 20 Minuten auf das Laufband und dort 3.5km absolviert.  Danach noch 15 Minuten auf das Rudergerät und da noch mal 2,79km zurückgelegt.  Komisch wie einfach das heute ging.

Danach erst mal die Bauch, Beine und Po übungen und dann noch ein wenig an die Geräte.  Normalerweise bin ich nach knapp einer Stunde durch, aber da die nächsten Tage hier Feiertage sind und das Studio zu hat, habe ich 2 Tage zusammengelegt und werde es dann einfach durch Hundelaufen und Zuhause rudern ausgleichen.

Irgendwie habe ich das Gefühl das es immer besser wird mit meiner Kondition.  Wo ich vor ein paar Monaten Täglich Herzrhytmusstörungen hatte und bei den kleinsten Anstrengungen auser Atem war, muß ich aufpassen das ich meine Tabletten nicht vergesse.  Ich werde in ein paar Monaten noch einmal zum Kardiologen gehn und mal sehen ob sich und wie weit sich mein Gesundheitsbild verbessert hat.

 

 

Klitschko vs Brewster

Boah was für eine Entäuschung der kampf heute Abend war.

Also ich muß sagen das ich überrascht bin das der Kampf so lange gedauert hat. Als ich Brewster gesehen habe, wie unfit er in den Ring kam, und dann noch wie ein geprügelter Hund im Ring stand, war mir klar das der Kampf warscheinlich nicht länger als drei Runden dauern würde.  Das er schlußendlich doch über 6 Runden ging war wohl für jeden der zugeschaut hat ein Wunder.

Nicht nur hatte Brewster keinerlei Deckung,sondern er machte sich auch nicht die Mühe den schlägen von Klitschko auszuweichen.  (Da hätte Vladimir ihn auch nicht so oft in den Schwitzkasten nehmen brauchen, oder ihm ab und zu eine mit dem Ellbogen verpassen müßen).  Also stolz kann er auf diesen Sieg sicherlich nicht sein.

Gegen jemanden zu gewinnen der körperlich und mental nicht wirklich auf den Kampf vorbereitet ist, ist keine Glanzleistung. 

Ich gönne Vladimir den Sieg (ich mag ihn als Boxer), aber ich hätte es lieber gesehen wenn er gegen einen ebenwertigen Gegner gekämpft und gewonnen hätte.

Fallschirmspringen

Eine meiner schlimmsten und gleichfalls schönsten Erinnerungen, war mein Fallschirmsprung in 1978 in England.

Einige Mitglieder des Triumph Owners MCC hatten schon einen Sprung hinter sich, (einige mit Blessuren und Pannen beim zusammenstoß mir einem Baum und Wohnwagen) und planten einen weiteren Sprung. Als Neuzugang des Clubs, wollte ich es unbeding miterleben, und meldete mich für einen Wochenend Kurs an…… Beitrag lesen »