Gran Canaria 14.7.2012

Nachdem ich mich gestern wieder in die Hände meiner Peinigerin begeben hatte, habe ich heute einen blauen Fleck  auf meiner Pobacke und Schmerzen.  Ich sag ja, sie genießt es mich zu quälen.  :-(   Na ja, nur noch zwei Sitzungen und der Spook ist vorbei.  Geärgert habe ich mich aber trotzdem über die Clinica Roca denn nachdem ich mir diese ganze Mühe gemacht hatte meinen Termin für Donnerstag zu stornieren, wußte die Physiotante nichts davon.  Fazit, ich hätte mir erst garnicht die Arbeit machen müßen und hätte meine Nerven schonen können.

Heute wollte ich ja runter zum Tara Flohmarkt.  Also mich mit einer Freundinfür 10 Uhr  verabredet.  Die Nacht durch habe ich aber kaum Schlaf bekommen denn im Dorf war ein Konzert das bis hoch hallte.  um 4 Uhr Morgens war ich noch immer wach. Als ich endlich einschlief war es recht unruhig und ich bin dann erst um 9.30 aufgewacht.  Oh je, schnell einen Angerufen das es später wird, Tiere versorgt, Ehemann gefüttert, einen Kaffe in mich reingeschüttet und ab in´s Auto richtung Süden.

Um 11.30 war ich endlich vor dem Haus meiner Freundin (nachdem ich unterwegs noch für Gypsie anhalten mußte da sie dringen mußte) und sie wartete schon.  Von dort ab richtung Arguineguin wo sich ein Stau bildete.  Phew, und heiß war es.  Als wir endlich am Markt ankammen mußten wir fesstellen das der Markt heute ausfällt wegen der Fiesta del Carmen.  Na ja was solls, so sind wir noch kurz mit Gypsie an den Strand.

Obwohl wir ein wenig früh drann waren, haben wir uns auf die Suche nach der Finca gemacht wo ich heute frische Mangos kaufen wollte.  Ich habe den Kontakt über FB bekommen und es ist eine Engländerin die hier auf der Insel mit Ihrer Familie wohnt und einen kleinen Hof betreibt. Ihr Blog ist wirklich lesenswert, sehr lustig geschrieben aber in Englisch.  http://unexpectedfarmergc.blogspot.com.es Schwer war es nicht zu finden und wir wurden sehr freundlich empfangen.  Wir wurden rumgeführt und die Neuzugänge wurden uns vorgestellt.  Da gibt  es Hühner, Kücken, Gänse, Hasen, ein Schwein, Katzen und Hunde.  Gypsie war im Paradies.  Ein kleiner Kater hatte es Gypsie besonders angetan. Er folgte ihr bis auf die Terasse wo er ihr dann unaufhörlich in den Hintern oder Schwanz biss. Gypsie schnüffelte fleißig umher und konnte von den ganzen Tieren nicht genug bekommen. (Vorallem die Kücken hätte sie am liebsten mitgenommen) Wir haben abgesprochen das sie dann dort ab und zu in Pflege kommt wenn ich von der Insel weg muß denn sie betreiben dort auch eine Hundepension.

Als wir gegangen sind, hatten wir 5kg Mango im Gepäck, 14 frische Eier, Chillimarmelade und Lemoncurd. Mmmmmmmmm. Also alles im Auto verstaut, Gypsie noch mal kurz pinkeln lassen und los fuhren wir. Plötzlich hörte ich ein jämmerliches Miauen und ich stoppte den Motor in der Angst das ich eine Katze unterm Auto hatte. Nein, das war es nicht, aber Diablo war uns gefolgt und saß im jammernd im Gebüsch. Ich glaube der hatte sich in Gypsie verguckt und wollte sie nicht gehen lassen. Schnell den Kleinen geschnappt und zurück auf die Finca gesetzt aber der wollte nicht bleiben und folgte uns bis zum Auto. Schwermütig mußt ich jedoch sein Klagen ignorieren und wir fuhren zurück richtung Berge.

Schnell noch Freundin unterwegs ausgeladen und Heimat here i come. :-) Im Süden war es doch sehr heiß mit einem leichten Wind. Auf der Autobahn bei Juan Grande jedoch war der Wind so heftig das ich das Lenkrad verkrampft festhalten mußte. Bei Las Palmas ließ der Wind nach aber es war bewölkt. Hier in Teror, Sonne und eine leichte Briese. Im Haus schön kühl. So kann man es aushalten. :-)

p7140056

p7140060

p7140058

p7140059

p7140061

p7140062

Massenausbruch im Palmitos Park

Heute habe ich einen kurzen Abstecher in den Palmitos Park gemacht. Drinnen angekommen wollte ich den Erdmännchen noch schnell Guten Tag sagen, aber……………………. Das Gehege war leer. Zuerst dachte ich die haben sich alle in ihre Löcher verzogen wegen der Hitze, aber nein…………………….. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge gestand mir Oliver das die kleinen Biester ausgebrochen sind. (Und das nachdem er ja gesagt hat das Gehege is sicher LOLLLLLLLLl :grin: ) Anscheinend ist die Bodenplatte gebrochen und die Tierchen sind abgehauen.

Ich hoffe das sie alle ganz bald Heim finden. :!:

Danach hat mir Oliver noch die neuen Becken für die Delfine gezeigt, und ich muß sagen das ich überrascht bin wie weit sie schon sind und wie groß die Becken sind. Konnte mir das ganze nicht so richtig vorstellen obwohl ich die Bilder auf seiner Homepage verfolge. Sieht ganz schön imposant aus. Mal abwarten wie es aussieht wenn es fertig ist. Bin schon ganz gespannt. Leider hatte ich meine Kamera vergessen, aber jeder der es mitverfolgen will, kann es auf Olivers Homepage sehen. und miterleben wie es so langsam aber sicher Gestalt annimmt.

Palmitos Park Bilder

Da das Wetter ja so wunderbar hier in  den Bergen ist crap.jpg hab ich die ganzen Bilder vom Palmitos Parkbesuch hochgeladen.  Ihr findet sie

In Teil 3 findet ihr auch Tafeln die Bilder vom Brand enthalten und wie es aussah, sowohl wie Information über das neue Projekt.

Palmitos Park besuch

Erste einmal ein großes Dankeschön an Oliver Hautog der es uns per Einladung ermöglicht hat den Park zu besuchen. 

 Die ersten Bilder findet ihr hier: Palmitos park Pics

Heute Morgen sind wir dann früh losgefahren um rechtzeitig im Park zu sein bevor es zu heiß wird.  Schon alleine der Eingangsbereich war schön geworden.  Die Reeddächer sahen super aus und alles sah so sauber und gepflegt aus.  Ich kann nur sagen Hut ab vor dem was in der Zeit geschaffen wurde.  Die Palmen waren durch Sandbestrahlung wieder vom Ruß befreit und die Flora und Fauna hat sich prächtig erholt.

Was mir sehr gut gefallen hat waren die immer wieder auftauchenden Wasserfälle die leise vor sich hinplätscherten und überall gabe es Sitzgelegenheiten die auch teilweise mit Reedsonnenschirme überdacht waren.

Die Tiergehege waren alle samt erneuert und von dem Brand war (ausser and wenigen Stellen einige Palmen) nichts mehr zu erkennen.Also ich kann nur bestätigen das der Park einen Besuch wert ist.  Wir haben zwar die Papageienschow verpasst (wollten aber auch nicht mehr fast eine Stunde auf die nächste warten), trotzdem waren wir fast drei Stunden damit beschäftigt den Park zu durchwandern.

Was uns allen besonders gut gefallen hat war wie das Aquarium angelet war.  Dort hätten wir uns gerne ein wenig hingesetzt und ausgeruht, aber der Kleine wollte nur weiter und noch mehr sehen. ;-)

Das einzige was ein wenig die Stimmung getrübt hatte waren die Preise der Getränke.  OK man umß sie ja nicht kaufen, aber es wird ein wenig heiß wenn man das Wasser vergessen hat.  Für eine Flasche (kleine) und ein Slusch (Wassereis im Trinkbecher) waren es fast 8 €.  Das kann für eine Familie mit Eintritt dann schon ganz schön an den Geldbeutel gehn.  Aber das war der einzige Punkt an dem ich sagen würde Muß das sein.

Der KaKtusgarten war auch ein sehenswerter Platz, und überall tummelten sich die Geckos, und egal wo man auch hinschaute es war grün und herrlich.  Die Aussicht von oben über den Park war den Spaziergang wert, denn den darf man sich nicht entgehen lassen.  Von dort kann man auch das neue Bauprojekt sehen. ;-)   Leider waren nach fast drei Stunden dann auch die Batterien an der Kamera leer und ich hab nicht alles fotografiert, aber na ja es gibt ja immer wieder Gelegenheit. ;-)

So nun werd ich mal die Bilder hochladen und ihr könnt sie dann alle später hier sehen.

palmitos-park-002a.jpg

 

muß ich aber noch bearbeiten und die restlichen Nachladen.

Palmitos Park

Ab sofort kann sich jeder bei Oliver Hautog auf der Seite registrieren und somit alle Bilder vom Feuerschaden und den Wiederaufbau des Parks Bildlich verfolgen.

Hier der Link: http://www.hautog-zoological.com/

Dort müßt ihr euch anmelden/registrieren und dann habt ihr Zugang auf den Memberbereich.

Ich wünsche euch allen viel Spass mit den Bildern, und nehmt euch Zeit es sind viele. :-)

 

Palmitos Park Update:

Oliver Hautog, der Zoologische Leiter des Palmitos Park, nimmt in einer E-Mail Stellung zur Zerstörung des beliebten Freizeitparks: “Der Anblick des Palmitos Park ist in der Tat katastrophal. Unsere Verluste an Tieren ist aber entgegen allen Meldungen sehr begrenzt. Obwohl jeder Todesfall uns traurig stimmt. Als wir am 31.7.07 morgens endlich zum Park fahren durften und die erste schnelle Runde durchlaufen haben, waren wir überglücklich über 90% der Tiere lebend zu sehen”, so Hautog in seiner Mail.

Es hat den Anschein das sich der Verdacht bestätigt das der Park nicht Evakuiert wurde. Sollte dies der Fall sein, ist es bedenklich das diese Leute eine Lizenz haben und den Park wieder aufbauen wollen. Diese Wiedersprüchlichen Aussagen sollten gründlichst geprüft werden.

Update: 03.08.2007

So ich habe mir lange überlegt ob ich den Thread oben löschen sollte, aber habe ihn so stehen lassen damit die Antwort die Herr Hautog (Zoologischer Leiter vom Palmitos Park) sinn macht. Hätte ich das oben geschriebene gelöscht, wüßten die Leser nicht um was es geht. Ich habe auf die Wiedersprüchlichen Aussagen in Fernsehen und Zeitung ragiert, die sehr viele Fragen aufgeworfen hatten. Da für mich das Wohlergehen der Tiere an erster Stelle steht, und die Interviews in den Aussagen immer anders ausfielen, mußte man davon ausgehen das etwas schief gelaufen war. Herr Hautog hat sich die Mühe gemacht in meinem Blog unter Kommentare eine Richtigstellung zu posten. Ich möchte alle Leser bitten diese Richtigstellung zu lesen damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.

Bilder vom 11.8.2007

Palmitos Park Information

Ich fühle mich geehrt das Herr Oliver Hautog (Zoologischer Leiter) sich die Zeit nimmt und die Mühe macht diesen Blog als Platform für weitere Inforamtionen zu nutzen.  Sicherlich haben die vielen Leser hier dazu beigetragen mit ihren berechtigten Sorgen und Fragen. Es gibt noch vieles das richtiggestellt werden muß, aber es ist leider ein Fakt das auch er in einer Postion ist in der er nicht auf jede Nachfrage und Anschuldigung eingehen kann und darf. 

Ich sehe es als Positiv an das er sich überhaupt Äussert.  Ich hoffe das er uns weiterhin auf dem Laufenden hält und eure und meine Fragen so gut wie möglich beantwortet.

All die bisherigen Fragen und Statements von Lesern und Herrn Hautog findet Ihr hier:

Solltet Ihr Fragen oder Kommentare haben, dann wäre ich euch verbunden sie dort auch zu stellen, da ansonsten der Zusammenhang verloren geht.

Ein großer Dank an euch alle.  Nur zusammen können wir etwas bewirken.