11.4.2016

Da gestern ausnahmsweise extrem schoenes Wetter war, habe ich die Gunst genutzt und bin am Kanal spazieren gegangen.

April 6.4.2016

Sicherlich habt ihr euch alle gewundert was los ist und ob ich jemals wieder hier etwas schreibe. ;-)

Ja ich lebe noch und ja ich werde weiterhin schreiben. Leider sind die vergangenen Monate von einem Disaster zum naechsten gegangen. Angefangen von der Arbeit bis hin zu meinem Computer der seinen Geist aufgegeben hat und ich somit nicht in’s Internet konnte um irgendwas auf meinem Blog zu posten.

Aber, ich bin sicher das bessere Zeiten kommen werden und ich bald wieder auf der Insel und bei meinem Mann und unseren Tieren sein werde. So, was ist bisher passiert? Ich arbeite noch immer als Pflegerin-PA und die Arbeit mache ich gerne denn ich bin ein Mensch der anpackt wo es noetig ist und bisher habe ich nur positives feedback bekommen was das angeht. Leider jedoch sind die Bezahlung und die Stunden brutal. Bezahlt wird minimum Lohn und die Stunden sind 11 Tage die Woche arbeiten dann 3 Tage frei. Wie ich schon geschrieben hatte, manche Tage arbeite ich von 7.30 morgens bis 22 Uhr nachts um dann wieder 7.30 morgens anzufangen. Das hat meiner Gesundheit so zugesetzt das ich dann 2 Wochen krank war.

Das Wetter hier in England hat dann den Rest dazu getan. Ich hab ja schon auf Gran Canaria Probleme wenn es haeufig regnet, aber hier…………… oh je, Regen, Wind gemischt mit Hagel und Schnee. Da wuensche ich mir den warmen Regen von Gran Canaria zurueck. Die Lebensunterhaltkosten sind sehr teuer und somit bleibt mir nicht viel am Ende des Monats, und ich habe mich nicht nur einmal gewundert ob sich das Ganze ueberhaupt lohnt. :-( Aber wie ich ja immer sage, alles passiert aus einem Grund und den finden wir im Nachhineine raus.

Landschaftlich ist es traumhaft hier in Mytholmroyd und da ich Samstag und Sonntag frei hatte (und extreme deprimiert war) hatte ich meinen Rucksack ge[packt und habe die Umgebung erkundet. OK, es war matschig und rutschig, aber es war wunderbar wieder mal draussen in der Natur zu sein.

Trotz der schoenen Landschaft und Umgebung, vermisse ich meinen Mann und meine Tiere sehr. Es ist nicht schoen solange getrennt zu sein. :-(