Freitag 21. 8. 2015

Ja ich bin noch immer in England, und so langsam aber sicher wird es Zeit das ich Nachhause komme. Morgen geh ich mit den Kindern nach Cumbria für eine Woche und danach wird der Flug zurück auf die Insel gebucht.
Viel habe ich mit den Kindern leider nicht unternehmen können denn ich habe es geschafft meinen kleinen Zeh zu brechen. Wie??? Tja, das kommt wenn man mitten in der Nacht in´s Badezimmer stolpert, vor der Tür ohnmächtig wird, und danach noch mal ohnmächtig von der Toilette fällt. :-( Warum?………….. das weiß keiner so genau. Bin zwar am nächsten Tag in´s Krankenhaus aber ausser einem gebrochenen Zeh hat man nichts gefunden.
Rücksichtsvoll wie ich immer bin, habe ich wärend meiner Ohnmachtsanfälle niemanden geweckt, obwohl ich überrascht bin das niemand das Poltern das mein Fall verursacht hat gehört hat. Meine große Sorge ist das ich irgendwann mal so blöd falle und mich übergebe das ich ersticke. Bisher, toi toi toi immer vorwärts oder seitlich gefallen. Werde sobald ich wieder Zuhause bin eine intensive MMS Kur machen, wer weiß vieleicht hilft es, und Schaden kann es nun wirklich nicht.

Das Wetter hier in England war wechselhaft und ich habe versucht mit den Kindern raus and die Luft zu gehn, was aber nicht immer leicht war und ich Abends schmerzerfüllt und erschöpft in´s Bett gefallen bin.

Irgendwie habe ich mir diesen Urlaub anders vorgestellt. :-(

4 August 2015

Was für ein Wochenende. Eigentlich hatte ich mich auf das Wochenende und den Flug gefreut, aber…. ersten kommt es anders zweitens als man denkt. ;-

Das Wochenende hatte mit dem Zweifel angefangen ob ich überhaupt bezahlt werde. Mein Boss wollte schon Dienstag hoch kommen, aber hat mich dann warten lassen bis Donnerstag Mittag. Die ganze Woche über habe ich gearbeitet, und bin noch mit den Hunden raus da ich weiß das mein Mann nicht so auf Hundeausführen steht. ;-) Also, Donnerstag bis Mittag gearbeitet, dann ein Anruf ob ich runter nach Las Palmas fahren kann um meinen Lohn abzuholen. Dann die Bitte ihn in die Pampa zu fahren um sein Auto zu holen. Von dort hoch nach Hause, eine Tasse Kaffe reingeschüttet und wieder ab zur Arbeit bis um 9pm. Von dort runter zum Einkaufen damit Gatte und Tiere genug zu essen haben für ein paar Tage/Wochen. Wieder Zuhause Kofferpacken und Alles für den Flug richten und ab in´s Bett.

Morgens um 4.15am aufgestanden und ab zum Flughafen. Endlich Zeit zum durchatmen. Ich hatte die Hoffnung das der Flug nicht so voll sein würde, aber leider umsonst. Als ich einstieg und nach meinem Sitz gesucht habe, mußte ich fesstellen das ich zwar einen Fensterplatz hatte (was ich sehr gerne hab) aber mir zum ersten mal wünschte das es nicht so wäre. Das Paar neben mir war ein wirklich nettes Pärchen, aber…………… Beide extrem übergewichtig. Als wir unsere Plätze eingenommen hatten, wurde ich gegen das Fenster gequetscht und fühlte mich wie eine Sardine. :-( Ich hatte zwar für einen ganzen Sitz bezahlt, hatte jedoch nur einen halben Sitz. Und das für 4 Stunden. :-( Da war mit schlafen nix drinn.

In Birmingham dann der nächste Schock. Nachdem ich 3 Stunden am Flughafen gewartet hatte (Verspätung) kam endlich der Bus und die Reise konnte weiter gehn. Bis wir dann in Manchester angekommen sind, war ich schon wieder 16 Stunden Unterwegs.

Danach war ich froh einfach nur in´s Bett zu fallen und ausgiebig zu schlafen. Ja von wegen, um 6am war ich hellwach und saß draussen. Samstag dann in den Regen gekommen und bis auf die Haut durchnässt, aber Sonntag und Montag waren sehr angenehme Temperaturen mit Sonne und Wolken die sich abwechselten. Heute Grau und recht windig. Mal sehn wie es weiter geht. :-) Die nächsten Tage werde ich dann Bilder posten.