Gran Canaria 24.6.2015

OK, es ist offiziel, wir füttern Gypsie nicht genug. In ihren Augen sollte sie 10 Zentner wiegen und durch die Tür rollen anstatt zu laufen.
Gestern früh hat Gypsie die Butter vom Tisch geklaut und genüßlich verspeist. Mittags habe ich einen Topf Nudeln gekocht mit Knoblauch und Tomaten und nachdem ich eine kleine Portion vor dem Unterricht gegessen habe freute ich mich auf das Abendessen mit meinem Mann. Leider kam es nicht dazu. Wieder zurück vom Unterricht war Gatte am Arbeiten im Garten was mich sehr verwudert hat. Er mußte seine Energie und Frust/Wut abarbeiten. Wärend er oben im Büro war, hatte Gypsie den Topf vom Herd geholt und die Nudeln über dem Küchenboden verteilt. Da stand sie nun inmitten Nudeln, Öl, Tomaten und Knoblauch genüßlich speisend. Grrrrrrrrrrrrr. Nachdem er sie verjagt und sauber gemacht hat, maschiert sie in´s Wohnzimmer und klaut mein Tempotaschentuch vom Sofa und will das fressen. Sie wird immer schlimmer im Alter. :-(

Gran Canaria 22.6.2015

Und noch ein Tag der sich wie Sommer anfühlt (obwohl es oben bei La Laguna so kalt war das ich meine Fliesjacke anzeihen mußte)
Heute darf Mimo endlich raus und die große weite Welt erkunden. Wir haben die Türen geöffnet um sie mit den Anderen Katzen raus zu lassen. Den ganzen Tag schon warte ich darauf das sie endlich raus wagt, aber bis vor 10 Minuten hat sie sich nicht einmal in den Garten getraut, und wenn, dann aber schnell wieder rein sobald sie das Geräusch von Leroy gehört hat. Jetzt ist sie durchs Tor gesprungen und weg. :-) Ich muß es mir verkneifen hinterher zu laufen um zu sehen das alles ok ist und aufzupassen wohin sie geht. Daumendrücken das sie mit den anderen Katzen dann zurück kommt.

2 Stunden war ich mit den Hunden unterwegs, und obwohl wir heute keinen so anstrengenden Weg gewählt haben, so waren die Hund KO und schlafen jetzt. Muß am Wetter liegen.

Gran Canaria 20.6.2015

Also gestern hatten wir endlich wieder mal einen Tag der dem Sommer und Gran Canaria würdig war. Die Sonne strahlte und der Himmel war blau, nur über Las Palmas hing wieder der Panza de Burro (Eselsbauch wie die Insulaner ihn nennen) Also beide Hunde geschnappt und ab die Finca hoch. Nachdem wir unsere Runde fast absolviert hatten, hat sich Leroy in den Kopf gesetzt mich mal schnell um die Ecke zu bringen. An einem sehr schmallen nicht ganz ungefährlichem Teil unseres Wegs (Steiler Hang ohne Fußweg und ohne
halt rechts von mir, wärend ich über zwei Mäuerchen von etwa 5-6cm Breite breitbeinig balanzieren mußte und links der Abgrund) Tja, Leroy rasste in dieser Rinne auf mich zu und erwischte mich so das ich die Balance verlor und fast den Abhang runter gestürzt wäre. Glück gehabt.

Na ja, auf jeden Fall war es danach Zeit zum Auto zurück zu kehren, als ich feststellen mußte das ich die Fernbedienung von Leroy´s Halsband verloren hatte. (Bevor jetzt alle vor entsetzen Tierquälerei schreien, ich nutze nicht die Schockfunktion sondern nur Vibration und Beeper bei ihm. Das langt voll und ganz um seine Aufmerksamkeit zu bekommen) Auf jeden Fall sind wir den ganzen Weg wieder zurück auf der Suche nach dem Teil, haben es aber erst auf dem zweiten Rückweg entdeckt und zwar an einer Stelle die nicht einfach zu erreichen war und sie lag inmitten eines wilden Brombeerenstrauchs.
Ich habe mich dann vorsichtig runter gelassen und habe es retten können, aber nicht ohne ein paar Blessuren und Blut zu lassen.

Zuhause dann wieder einmal einen Käsekuchen gebacken (irgendwann bekomme ich den doch in den Griff) und leider den Boden verbrannt. :-( Unser Ofen taugt einfach nichts denn das gas läßt sich nicht fein regulieren, aber wenn man den Boden entfernt schmeckt er wirklich LECKER. :-)

Naachmittags dann haben wir den Garten Katzendicht gemacht und Mimo raus gelassen. Wir wollen sie langsam daran gewöhnen raus zu gehen aber noch nicht Freigänger sein lassen bis ihr Bäuchchen verheilt ist. Tja, eine Stunde lang war alles Super, sie schnupperte, schaute sich um und genoß es Alles zu erkunden. Einen unachtsamer Moment, und wir konnten sie nirgends finden, haben fast eine Stunde gerufen und Alles abgesucht. Die Kleine war tatsächlich einen Baum hoch geklettert und raus auf die Strasse wo sie sich auf und davon machte um die Nachbarschaft zu erkunden. Wir brauchten dann über eine Stunde um sie wieder anzulocken und rein zu befördern. BAD KITTY.

Es war ein eventvoller Tag.

Hallo Leute, Leroy hier. Im Gegensatz zu was mein Frauchen euch erzählt, möchte ich klarstellen das ich sie nicht töten sonder ihr nur vor Augen führen wollte was passieren könnte sollte sie meine Autorität weiterhin missachten (und mich nicht die Katzen fressen läßt). Wie schnell ich sie verschwinden lassen kann ohne das sie gefunden wird ist ihr wohl jetzt klar denn wir laufen ja meist in sehr abgelegenen Orten wo kaum jemand unterwegs ist, und ganz wichtig, Sie nimmt nie ihr Mobiltelefon mit hehehehe………………….. ein schubs und weg würde sie sein. Sollte sie den Sturz dann überleben, würde alles schreien nichts helfen denn niemand würde sie hören, und wenn doch, zugang zu ihr wäre fast unmöglich. Leroy meldet sich ab. ;-)

Gran Canaria 14.6.2015

Also viel Sommer haben wir bisher noch nicht gehabt. :-( Zwar gibt es hin und wieder mal Tage wo wir die Sonne und blauen Himmel genießen können, aber ansonsten Wolken und trotz Temperaturen von bis zu 20° kalt durch den Wind. Da ist der Süden um einiges besser dran. Gestern früh noch dachte ich WOW…endlich……, WIr erwachten zu Strahlend blauem Himmel und Sonne pur, aber bei 10 Uhr hatte sich alles zusammengezogen und der Rest vom Tag war in dunkelen Wolken gehüllt.
Na ja, es kann nicht immer Sonne sein.

Mimo wurde am Donnerstag Sterilisiert und sie ist fit wie ein Turnschuh. Sobald das Bäuchlein verheilt ist darf dann auch sie endlich raus. Ich werde sie zur Adoption frei geben, aber dennoch glaube ich das sie uns erhalten bleibt. Es gibt zu viele Heimatlose Katzen hier. Sie ist eine richtige kleine Schmußekatze die mir jeden Morgen auf einem Bein sitzt wärend ich meditiere. Nachts kuschelt sie sich bei mir unter die Decke (sie darf solange sie noch in der Genesungsphase ist bei uns im Schlafzimmer schlafen) oder sie liegt auf meiner Hüfte.

Ich bin die Tage sehr oft mit den Hunden lange Runden gelaufen meist unseren Lieblingsweg von hier-Finca Osorio-Pico Osorio-La Laguna-Rincon Osirio-Nachhause. Das sind immer gute 2-3 Stunden, kommt immer darauf an welchen weg den Pico hoch wir wählen. Aber auch bei schlechten Wetter ist es fantastisch dort zu laufen denn die Landschaft ist einfach nur atemberaubend. Und wenn man dann durch die Wolken hindurch läuft und oben die Decke durchbricht ist es einfach nur genial. :-)

Gran Canaria 6.6.2015

Es wird ein langer langer Tag. :-(

Es regnet schon wieder seid ein paar Tagen, Mimo ist dauerrollig (schon das 3 mal in einem Monat so mit der Schreierei und anbieten) und Gypsie hat sich entschieden das unsere Küche ihre neue Selbstbedienungstheke ist. Gestern Morgen hat der Brotmann (ja es gibt Brötchenlieferanten hier auf der Insel) meine Brötchen gebracht und die habe ich in der Tüte auf der Arbeitsfläche liegen lassen. Einige Stunden später lag nur noch die leere Tüte auf dem Boden. Abends hat sie dann die Butter vom Tisch geklaut und gefressen. Da waren ihr wohl die Brötchen zu trocken. Wenigstens waren es Körnerbrötchen. ;-)

Gran Canaria 2.6.2015

So Käsekuchen im Ofen, Wetter ist nass und grau, also viel Zeit um mal wieder ein Update zu schreiben. :-)

Die Letzte Woche war sehr angenehm mit viel Sonne und warmen Wetter. OK nicht immer ein klarer blauer Himmel, aber genug um mit den Hunden lange und ausgiebig zu laufen und es zu genießen. Die Katzen wagen sich wieder raus, und Missy verbringt viel Zeit mit Mimo auf der Terasse da diese noch nicht raus darf bis sie kastriert ist. Danach freie Laufbahn auch für sie. Behalten wir sie??? na ja, ich werde sie wohl zur Adoption stellen, aber denke das sie bei uns bleiben wird da es so viele Katzen hier auf der Insel gibt die Zuhause suchen und somit kaum jemand sich für sie interesieren wird.

Sonntag war wieder Hundetag und die Unterstützung war Super.

Unser Garten ist recht ansehlich geworden nur meine Gurkenpflanzen haben es kaum überlebt. :-( ich hatte viele Samen gepflanzt und mich gefreut als sie wuchsen so das ich auch einige an meinen Nachbarn weitergeben konnte. Leider habe ich selbst jetzt nur nuch 4 stk, da Leroy alle anderen abgefressen hat :-( Die Schnecken haben sich über meinen Salat hergemacht, aber die Tomaten sehen Super aus.