Gran Canaria 31.1.2015

Viel kann ich nicht schreiben denn das Wetter hier in den Bergen von Teror ist zum davon laufen. Tagsüber 13° mit Regen, dichte Wolken und einfach nur kalt.:-(

Gran Canaria 27.1.2015

Brrrr es ist kalt heute. Sonntag war es zwar sonnig und warm im Süden aber doch recht kühl so das man ohne lange Ärmel eigentlich nicht gehen konnte. Der Hundetag war ein Erfolg denn wieder wurde eine Adoption unterschrieben und einige Hunde geknuddelt, spazieren geführt und verwöhnt. :-) Gestern dann wieder Sonne und ganze 16° was uns dann veranlasste einen schönen Spaziergang über die Finca mit Gatte zu unternehmen.
Heute dafür wieder grau und kalt mit dichten Wolken und nur 14° die mich zittern lassen.


Scruffy (jetzt Charlie) wurde adoptiert und scheint sehr glücklich mit seinem Frauchen.


Das SAL team

Gran Canaria 24.1.2015

Schon wieder ein Monat der sich dem Ende zu neigt und noch immer keine Sonne in Aussicht. Das Wetter läßt so eingige Einwanderer ihren Entschluß in Frage stellen ob es richtig war hierher auszuwandern. Ich sage dazu, immer langsam mit den jungen Pferden denn auch nach dem schlimmsten Winter kommt irgendwann der Sommer. Ja auch ich mecker ab und zu wegen der Feuchtigkeit und der Kälte, aber ich weiß auch das es irgendwann besser wird. :-)

Heute haben unsere Tiere keine Pfote vor die Tür gesetzt und die Katzen liegen oben im Bett wärend die Hunde wieder das Feuer belagern. Ich sitze auf dem Sofa, gut eingepackt in Decke, Strickjacke, Pullover, Sweatshirt, lange hose dicke Socken und ab und zu zieh ich mir sogar meine Fleeceveste mit Kaputze über. Nachts dann auch voll bekleided in´s Bett bis es warm wird und dann Lage für Lage wärend der Nacht ablegen.

Morgen werde ich hoffentlich Sonne tanken können denn ich verbringe den Tag im Süden. Wir haben wieder den Hundekennenlerntag im Yumbo center und ich hoffe das dort dann wie üblich Sonne und blauer Himmel herscht. Wir werden dort von 2-5pm sein und danach bin ich dann froh wieder in die Berge zu kommen. (Ja ja ich weiß man kann es mir nicht recht machen. ;-) ) Für die Mitwirkenden habe ich eine Linzertorte gebacken denn die letzte wurde so schnell vernichtet das nicht jeder davon etwas abbekommen hat. Auch für die Hunde habe ich Halstücher genäht und bedruckt das mann erkennt das sie zur Adoption stehen. Gypsie hat sie anprobiert.

Gran Canaria 22.1.2015

Noch immer haben wir den langen Winter hier in Teror. Fast jeden Tag regnet es und die Temperaturen fallen auf 10° Abends. Im Haus ist alles feucht und klam und unsere Tiere sind unglücklich. Leroy schlüpft nachts immer unter seine Decke und da piekt nicht einmal eine Nasenspitze hervor, und morgens will er kaum aus den Federn. Ich weiß wie er sich fühlt.

Katzen verschanzen sich im Haus und gehn nur raus wenn es mal kurz aufhört zu regnen nur um dann schneelstens wieder rein zu kommen sobald es ein bischen feucht wird.

Gestern Morgen haben wir mal zur Abwechslung wieder gekochte Eier zum Frühstück gehabt, und ich weiß ja nicht wie Merlin das macht, aber so wie die Eier auf dem Tisch standen kam er schon anmaschiert und forderte seine Portion. Ignorieren geht garnicht denn er holt sich das was er will. Er geht sogar so weit sich sein Ei vom Löffel zu klauen wenn ich es nicht freiwillig her gebe. In Zukunft muß ich wohl eins extra für ihn mitkochen. Und um dann alles abzuschließen hat er noch meine Kaffetasse ausgeschleckt und den restlichen Kaffe getrunken. Hmmmm da kommt mir der Verdacht das es stimmen könnte das Seelen als jedes Lebewesen zurückkehren können und Merlin hat wohl Erinnerungen an sein vorheriges Leben. :-)

Gestern Abend dann habe ich mir Suppe gemacht ( in diesem Wetter immer eine sehr gute Wahl) und bin noch mal in die Küche um mir eine scheibe Brot zu holen. Als ich dann wieder in´s Wohnzimmer kam stand Leroy am Tisch mit dem Kopf in der Suppenschüssel und lies es sich schmecken. Tja, so viel zu meinem Abendessen. Er hat sich wohl gedacht das Suppe bei dem Sauwetter keine schlechte Idee ist. ;-)

Sonntag bin ich im Süden denn wir haben wieder Hundekennenlerntag. Da kann ich ein wenig Sonne und Wärme tanken wärend wir hoffentlich einige Interesenten für die Hunde die zur Adoption stehen bekommen. Die letzten Beide male waren ein Erfolg und wir haben nicht nur Spenden erhalten sondern einige an ganz liebe Menschen vermittelt. :-) Daumen drücken das es dieses mal auch wieder so erfolgreich wird.

Gran Canaria 19.1.2015

Wa soll ich sagen. Die letzten Tage nur 12° hier in Teror und Regen, Regen und noch mehr Regen. :-(

Gran Canaria 16.1.2015

Endlich haben wir mal wieder normales Wetter hier in den Bergen auf Gran Canaria. ;-) Gestern erwachten wir zu Sonne und blauem Himmel mit Temperaturen von 16°. Zwar noch immer ein wenig diesig, aber zum Laufen perfekt. Schnell also die Hunde geschnappt und los ab in die Berge. Eigentlich war ja nur eine Runde über die Finca geplant, aber nein wir waren 3 einhalb Stunden Unterwegs. Von der Finca ging es hoch richtung Pico, dann ab zur ehemaligen Pferderennbahn La Laguna, dort aussen um den Park rum in das Eukalyptuswäldchen wo ich tief eingeatmet habe und dann wieder richtung Zuhause. Man würde denken das nach solch einem Gewaltmarsch die Hunde tot müde seien, aber von wegen. :-( Wieder Zuhause wäre Leroy am liebsten wieder los gelaufen.

Mausi hat einen neuen Freund mit Nachhause gebracht. Ein bildhübscher unkastrierter Junge der sich vor dem Gartentor plazierte und Mausi zuschaute wie sie sich ihm angeboten hat. Sie wälzte sich auf dem Boden. rollte sich auf den Rücken und machte ihm schöne Augen. Er wußte mit ihr nichts anzufangen. Man konnte es in den Augen sehen. Er hatte den Blick drauf “ahem……… was macht sie nur da”. Irgendwann ist er dann gelangweilt davon geschlichen und Mausi entäuscht ins Haus. Ich bin froh das sie Sterilisiert denn Babies können wir nicht brauchen. (wären aber schöne Babies geworden) ;-)


Die Mandelblütenzeit beginnt.

Gran Canaria 14.1.2015

Endlich scheint der Calima vorbei und es regnet hier in Teror. Hoffentlich wäscht der Regen die Luft rein so das wir bald wieder lange Spaziergänge unternehmen können. Heute ist es etwas ruhiger hier denn die Hunde sind mit ihren neuen Knochen beschäftigt. Man hört nur das nagen der Zähne an den Knochen als die Beiden knabbern. Die Katzen habe ich heute noch nicht gesehen ausser beim Aufstehen. Ich denke sie sien alle im Schlafzimmer verteilt und bleiben trocken. :-)

Gran Canaria 10.1.2015

Die Zeit vergeht wie im Flug und bald sind wir schon wieder mitten im Januar. Was macht das Wetter fragt Ihr???? es ist einfach nur unangenehm. Der nächste Calima hat uns erreicht mit seinem Wind und Sand in der Luft. Die Wärme hat er jedoch nicht mitgebracht und somit frieren wir und alle Inselbewohner. Die Touristen denken wir sind bekloppt wenn sie uns in Thermal Klamotten sehen, aber ohne schnattern uns die Zähne. Obwohl heute die Sonne mal wieder scheint, ist es diesig und kalt.
Gestern haben wir endlich wieder unser Auto abgeholt. Ja, ich habe jemanden gefunden der der alten Kiste neues Leben einhauchen konnte und zu einem Preis für den man hier kein gebrauchtes Auto bekommt. Man weiß nicht wie sehr man etwas vermisst hat bis es wieder da ist. ;-) Ich habe gleich eine Gasflasche geholt damit es wieder warm wird und ein Zwei Dinge für unsere Tiere. Es ist einfach nur fantastisch wieder mobil zu sein.

Laufen mit den Hunden wird zu einem Minimum gehalten denn der Staub beinträchtigt das Atmen. Überall schnupfen, schneutzen und niesen die Menschen. na ja wird sicherlich auch mal wieder besser. ;-) Unsere Tiere haben auch die Nase voll und die Katzen verbringen viel Zeit im Bett. Wenn es kalt und feucht ist dann umzingeln ihn und beobachten ganz genau wie er schläft. Ist es nur kalt dann wird sich ab und zu mal raus getraut. Heute ein wenig von beidem.

Gran Canaria 5.1.2015

Heute hat sich das Wetter verbessert. Zwar sind es noch immer nur 12°, aber der Staub ist weniger geworden was uns dann auch veranlasst hat eine kleine Runde mit den Hunden zu drehn. Morgen ist dann Feiertag hier, heilige drei Könige wo die Kanarios ihre Geschenke bekommen und vieleicht kann ich dann eine große Runde laufen. (Keine Menschen unterwegs ;-) )

Gran Canaria 3.1.2015

Und bevor wir es so richtig realisieren sind wir schon im neuen Jahr. Der Start zum Jahr ist eigentlich für Gran Canarias Verhältnisse recht ruhig eingeläuted worden. Liegt es an der finaziellen Krise? an dem Erwachchen der Menschheit? oder am Wetter? Ich weiß es nicht. Persöhnlich bevorzuge ich den Gedanken das die Menscheit aufgewacht ist und die Erde mit all ihren Wundern schätzen und schützen will. Natürlich haben wir noch immer die jenigen die auch heute mit Böller und Knallfröschen um sich werfen, aber man darf hoffen.

Das Wetter ist leider nicht so toll im Augenblick. Bitte nicht falsch verstehen, wir haben Sonne und einen bläulichen Himmel, aber der Calima Wind bringt den Feinstaub aus Africa mit sich und die niedrigen Temperaturen fühlen sich eisig an. Gerade mal 13° starker Wind und unsere Tiere liegen vorm Feuer und lassen es sich gut gehn. Mit großartig laufen ist nichts drinn denn der Feinstaub macht mir zu schaffen. Die Nase Läuft und ich huste wie ein Weltmeister. :-( Na ja, was bleibt übrig als zu putzen putzen putzen, obwohl das auch keinerlei Sinn macht denn wische ich Staub kann ich es 5 Minuten wieder tun.