Gran Canaria 27.9.2014

Heute Früh habe ich wie immer die Katzen aus ihrem Zimmer gelassen und alle ausser Missy sind raus zum beinestrecken und pinkeln. Missy wollte lieber zu mir in´s Badezimmer und wasser aus dem Bidet trinken. Als ich unten war meinen Kaffe trinken hat sie mich von der Treppe aus angeschrien und so habe ich versucht sie runter zu locken. Was macht das kleine Biest. Sie holt mit der pfote aus, langt durch das Geländer und verpasste mir eine Ohrfeige. Patsch das hat gesessen. Natürlich hat es nicht weh getan denn es waren keine Krallen involviert und ich mußte doch lachen denn damit wollte sie mir wohl sgaen das sie nicht raus will sondern das ich gefälligst hoch kommen soll um ihren Napf zu füllen. Ich liebe unsere Kazen. :-)

Gran Canaria 26.9.2014

In letzter Zeit war mir das Glück nicht hold. Ich habe mein Auto gekrascht weil ich gedankenverloren gefahren bin, mich über den Verkauf meines Motorrads aufgeregt und habe Samstag auf Sonntag wieder in der Notaufnahme verbracht weil ich wieder mich übergeben mußte, ohnmächtig wurde und gekrampft habe.
Das Auto ist wieder Fahrtüchtig (Leider recht teuere Reparatur, und ich habe endlich einen Termin bekommen für einen Catscan (muß in die Röhre) und umfangereichen Bluttest. Hoffentlich kommen sie jetzt der Ursache auf den Grund. Persöhnlich denke ich das es immer dann passiert wenn ich unter großem Stress stehe, und dazu noch Umwelteinflüße. Bewußt achten wir jetzt auf das was wir unseren Körpern zuführen und vermeiden gewisse Lebensmittel und Zusätze. Auch haben wir angefangen zu meditieren was mir persöhnlich sehr viel bringt da ich ruhiger und gelassener bin. Schon alleine die mentale Einstellung hilft.

Gestern früh mußte ich runter nach Playa um das Blutbild machen zu lassen und danach habe ich mich mit Birgit getroffen die eine treue Leserin hier im Blog und auf meiner FB Seite ist. Es war unser erstes Treffen und ich muß sagen das Birgit einer dieser Menschen ist der extrem viel positive Energie ausstrahlt und dich damit ansteckt. Nachdem wir uns eine Stunde lang unterhalten haben bin ich wieder Richtung Norden gefahren aber mit einem Lächeln auf dem Gesicht. DANKE BIRGIT das habe ich gebraucht denn in den letzten paar Wochen hat mir das Positive in mir gefehlt.

Heute bin ch dann mit Leroy eine Runde über die Finca gelaufen und wir sind danach im Garten gesessen und haben uns unterhalten als eine Gottesanbeterin durch unseren Garten geflogen ist. Es ist wirklich toll zu sehen was uns zur Zeit durch den garten fliegt. Die Admiralschmetterlinge flattern Tag täglich über unseren Köpfen hinweg und manchmal hat man das Gefühl sie würden gleich auf der Schulter sitzen. Die kleinen Vögelchen kommen auch immer näher und jetzt die Gottesanbeterin. Das kann ja nur positive stimmen. :-)


Als ich die Gottesanbeterin fotografiert habe mautzte mich Angus an der darauf bestand das ich ein paar Bilder von Ihm mache. :-)


Mausi wollte dann auch.


Plötzlich wurde sie schüchtern. ;-)


Merlin wollte auch mal.

Teror heute

Entmündigt und Übergangen

In all meinen Jahren ist mir das selten passiert und seit ich mein 50stes Lebensjahr überschritten habe garnicht.
Ich dachte eigentlich das ich eine vernünftige, logischdenkender Frau bin, (manchmal ein wenig durchgeknallt ansonsten immer offen für eine gut strukturierte Diskusion) aber anscheinend haben manche Menschen das Gefühl ich sei Entscheidungsunfähig und haben mir das Recht aberkannt zu bestimmen was mit meinem Besitz passiert.

Heute wurde mir mitgeteilt das man mein Motorrad verkauft hat. OHNE Vorwarnung, OHNE Nachfrage ob das in Ordnung geht, OHNE Option das selbst in Hand zu nehmen. Mein Bike an dem ich sehr gehangen hab ( viele schöne Erinnerungen und Touren hatte ich mit meiner dicken XS 650) war in Deutschland in der Garage untergestellt und ich habe lange überlegt wie ich sie hier rüber bekomme, oder ob ich sie verkaufen soll. Oft hatte ich darum gebeten das eine Werkstatt sich das Bike ansehen soll was gemacht werden muß um sie Strassentüchtig zu bekommen und immer wieder wurde ich vertröstet. Als ich letzte Jahr in Deutschland war, wollte ich mein Bike sehn und diese Bitte wurde abgewiesen mit der Erklärung die Garage sei vollgestopft und ich kämme nicht ran. Also habe ich Pläne gehabt dieses Jahr rüber zu fliegen, unsere Bücher zu sortieren (die ja auch noch in der besagten Garage waren) und gleichzeitig das Bike von einem Mechaniker begutachten zu lassen. Leider hat es zu diesem Zeitpunkt nicht geklappt, aber ich hatte die Hoffnung nicht aufgegeben.

Das ist bis Heute.

Dieser Anruf war ein Schlag in´s Gesicht. Wie kann man Menschen so etwas antun??? Warum wurde ich nicht angerufen und gefragt??? Wenn das Bike im Weg war, vieleicht hätte ich mich entschloßen es zu verkaufen oder zu entfernen, aber mich vor vollendete Tatsachen zu stellen und mir keinerlei Wahl oder Mitspracherecht einzuräumen ist in meinen Augen einfach nur RESPEKTLOS und dreist. Ich wurde wie ein entmündigtes Kind behandelt und soll jetzt noch dankbar dafür sein das man mir das Geld überweisen wird. Ihr wollt Dank? hier kommt er……

DANKE DAS IHR MICH ENTMÜDIGT HABT
DANKE DAS IHR MIR ETWAS GENOMMEN HABT WAS MIR WICHTIG WAR
DANKE DAS IHR DER ÜBERZEUGUNG SEID DAS IHR BESSER WISST WAS GUT FÜR MICH IST
DANKE DAS IHR ENTSCHEIDUNGEN TREFFT DIE NUR MICH ETWAS ANGEHEN
DANKE DAS IHR MIR DEN GLAUBEN AN DAS GUTE IM MENSCHEN GENOMMEN HABT

Und wenn ihr bis hier gelesen habt dann bitte seid nicht überrascht das ich total angepisst bin das ihr nicht die Eier hattet mich vor dem Verkauf meines Eigentums anzurufen. Überaschung, ich bin wütend, wütend darüber das man mir mein Recht genommen hat über mein Eigentum zu entscheiden. Versetzt euch mal in meine Situation. Wie wäre es wenn ich morgen einfach euer Auto verkaufe, ich glaube ihr würdet auf die Barrikaden gehn, aber so weit habt ihr wohl nich gedacht. SCHADE…………………..

Ach ja, bevor ich es vergesse, das Bike (oldtimer) war mehr wert als die 700€ für die Ihr sie verkauft habt denn es gibt nur noch recht wenige die unverbaut sind und im Originalzustand. Wer sich mit der Materie auskennt weiß das.

Fin

Ohne Worte. :-)

Gran Canaria Heute

Gestern Morgen war ich in Banaderos mit Freunden denn sie wollten 3 Hunde adoptieren um sie zu retten. Früh schon um 10 haben wir uns getroffen und nachdem wir einige Zeit durch die Zwinger gelaufen sind waren Drei ausgesucht. Es ist immer sehr schwierig die Entscheidung zu treffen welchen Hund man rettet denn alle haben es verdient eine zweite Chance im Leben zu bekommen. Ich würde mich immer für große Hunde entscheiden, aber Kleine lassen sich natürlich leichter vermitteln und die Großen haben kaum das Glück adoptiert zu werden. Wärend wir dort waren, kamm der Lastwagen mit Neuzugänge und es war entsetzlich zu sehen wie einst geliebte Haustiere plötzlich entsorgt werden und in der Perera landen.


Das war der erste Wagen an diesem Tag. :-(


Verständnisslos schauen sie um sich als sie vom Laster runter und an die Wand gekettet werden.


Bei jedem Besucher zwänge sie die Nase durch das Gitter in der Hoffnung das sie jemand rettet.


Diese Deutsche Dogge ist ein pracht Tier der einmal sehr viel Geld gekostet hat, aber auch er wartet auf einen neuen Besitzer was bei seiner Größe nicht einfach ist. Nach 21 Tagen ist seine Zeit um und wenn zu viele Neuankömmlinge rein kommen ist er zum streben verurteilt. :-( Wie auch diese Englische Bulldogge. Top gepflegt, muskulös und ganz lieb. :-(


Dieser Mops sah so vezweifelt aus und so habe ich sein Bild auf Facebook veröffentlicht. Am selben Abend noch hat mich jemand angeschrieben um mehr zu erfahren. Heute ist sie hingefahren und hat ihn adoptiert. Obwohl er warscheinlich blind ist, wird er ein tolles Leben haben in einer neuen Familie.


Eine der vielen Katzen die hier sind :-( die auf ein neues Herrchen oder Frauchen warten.

Heute Nachmittag habe ich den Ersten der Drei adoptierten abgeholt. Die anderen Zwei werden erst in einer Woche oder so frei gegeben denn sie werden kastriert/sterilisiert. Aus irgendeinem unerklärlichen Grund werden Mischlinge unkastriert abgegeben aber bei Rassetieren bestehen sie drauf das sie kastriert werden. Das ist im Adoptionspreis von 70€ mit drinn. Mischlinge kann man dort auch kastrieren lassen das kostet aber extra zu den 70€. Da versteh mal einer die Logik.

Gran Canaria 10.9.2014

Seid die Enkelkinder wieder weg sind habe ich keine ruhige Minute gehabt. Zuerst die Situation mit Ginger und Fin, und dann Sonntag auf Montag die Fiesta del Pino. Natürlich bin ich in´s Dorf runter und habe wieder einmal Fotos gemacht. Dieses Jahr hatte ich das Gefühl das es um einiges Ruhiger zugegangen ist und auch das Feuerwerk schien nicht ganz so lärmbelastet wie die letzten Jahre.

Erschöpfte Pilger überall.

Das Wetter war wie immer heiß und sonnig, erst gegen Abend wurde es etwas kühler.

Tolle Nachricht

Fin hat sein für immer Zuhause gefunden. Er hat sich in das Herz der Pflegemamma geschlichen und wird nun dort bleiben. Sie will Ihn nicht mehr hergeben. Ich freu mich so.

Traurige Nachricht

Heute Nachmittag habe ich eine Nachricht von Louise bekommen das Ginger von uns gegangen ist.  Sie ist bei Ihr auf der Brust eingeschlafen und nicht wieder aufgewacht. Sie war sehr schwach und der Katzenschnupfen hat sie sehr mitgenommen.  Louise und ich sind am Boden zerstört denn die Kleine hatte unser Herz erobert und wir haben gehofft das wir sie wieder auf die Beine bekommen.  Leider waren wir zu spät.  Den einzigen Trost den wir haben ist das sie nicht draussen auf einem dreckigen Grundstück verendet ist sondern in ihren letzten Tage noch Liebe und Fürsorge erleben durfte.  Wir hoffen das es Fin weiterhin besser geht und er bald für eine neue Familie bereit ist.  Danke euch allen die helfen wollten und geholfen haben. xxx

Das letzte Bild von Ginger. Da hatten wir noch die Hoffnung das sie es schafft. Das Bild bringt bei mir Tränen in die Augen. :-(

Katzen Update

Sodele, nachdem es mich einige Nerven gekostet hat und ich mich mit manch einem Besserwisser in die Wolle bekommen hab, habe ich endlich eine gute Seele gefunden die sich bereit erklärt hat die Kätzchen aufzunehmen und zu pflegen bis sie für eine neue Familie bereit sind. Sobald ich die Nachricht hatte, hab ich zwei Katzenkörbe in´s Auto gepackt samt Futter, Wasser und Medikation für die Augen und bin zu dem Platz wo die Katzen waren. Dort saßen schon die 4 Großen (na ja, ausgewachsen sind sie nicht, höchstens 1 Jahr alt) und Fin der kleine silbergraue Kater. Von Ginger der kleinen Maus war nichts zu sehn. Ich habe das Futter ausgelegt und die Großen haben sich drauf gestürzt. Gleich kam ein großer mit Gold behangener Kanario und baute sich drohen vor mir auf. Nachdem ich ihm versichert habe das ich die Katzen nicht aus Jux und Dollerei füttere sondern damit die Kleinen anlocken will damit sie Tierärztlich versorgt werden können hat er sich auf den Weg gemacht und mich in Ruhe gelassen.

Es war nicht einfach Fin zu erwischen denn er ist sehr sehr Menschenscheu. Ich denke das die Katzen dort unerwünscht sind und somit recht übel behandelt werden. Ich habe ihm das Nassfutter genau vor die Nase geschoben und ihn dann schwups gepackt und in den Katzenkorb gesteckt. Er war alles andere als Glücklich und ich mußte Haut und Blut lassen. Danach habe ich mich auf die Suche nach Ginger gemacht, aber kein Haar von Ihr gesehen. Ich habe eineinhalb Stunden im Auto gewartet und es hat sich gelohnt. Plötzlich aus dem Nix kam sie angestolpert und ich erkannte sofort das ihre Augen wieder zugeklebt waren. Schnell habe ich sie geschnappt und zum Auto gebracht wo ich erst die Augen gereinigt habe und ihr was zu fressen gab. Sie war furchtbar dehydriert und verhungert und hat das Nassfutter gierig verschlungen. Danach bin ich mit den Beiden in den Süden gefahren wo ich sie meiner guten Seele übergeben habe die sie jetzt versorgen wird bis sie fit und bereit zur Vermittlung sind.

Ginger wird morgen dem Tierarzt vorgestellt denn sie ist arg unterernährt, dehydriert und hat Katzenschnupfen. Ihre Augen sehen schlimm aus und brauchen profesionelle Hilfe. (Fin hat auch Katzenschnupfen und Augeninfekt, aber nicht so arg wie Ginger.) All das kostet natürlich Geld und wir haben ein Spendenkonto eingerichtet für Menschen die helfen wollen. Jeder Cent wird natürlich für Ginger und Fin ausgegeben, ie. Futter, T.A. Kosten, Medikamente, Impfungen etc.

Via paypal: petpalsgc@gmail.com Bitte für SAL – Ginger angeben or bei der Bank: LA CAIXA 2100 5419 83 0100176896 für SAL – Ginger.

Wenn die Fiesta vobei ist wollen wir sehen das wir die anderen Vier einfangen können und Kastrieren lassen. Ob wir sie zurück in ihr gewohntes Umfeld bringen können liegt ganz an den Bewohnern. Manche sind froh wenn sie einfach nur weg sind, Andere freuen sich wenn sie hin gehn können um die Katzen zu füttern. Mal sehn wie sich das entwickelt.


Ich glaube das diese Katze Ginger´s Mutter ist.


Ginger heute. Sie war extrem anschmiegsam nachdem sie gefressen hatte und wollte einfach nur kuscheln.


Fin.

Es war ein langer Tag und ich bin erschöpft. ;-)