Gran Canaria 28.11.2013

Erst einmal ein Update an unseren Katzen da viele danach fragen. :-) Unsere katzen haben sich jetzt an den neuen Hausbewohner gewöhnt, kommen ihm jedoch nicht zu nahe. Merlin ist ganz raffiniert. Er setzt sich vor dem Tor hin und miaut bis ich rauskomme und ihn streichel. Leroy steht dann natürlich mit dem Kopf durch dem Zaun und beobachtet das Ganze. Das angespannte Zittern von Leroy hat sich gelegt und ich denke das er sich mehr und mehr an die kleinen Vierbeiner gewöhnt. Unsere Katzen erlauben sich sogar den Spass durch das Wohnzimmer zu laufen wenn er gerade auf dem Sofa schläft oder beschäftigt ist, und viele Male hätte er es warscheinlich nicht bemerkt oder er hätte es ignoriert wäre es nicht für Gypsie gewesen die dann wie dumm tut nur um ihn darauf hinzuweisen das die Katzen unterwegs sind.

Jeden Tag bin ich mit beiden Hunden mindestens zwei bis drei Stunden unterwegs was dann den Katzen wiederum die Freiheit gibt das Haus zu erobern. ;-) Da das Wetter zur Zeit recht feucht und teilwiese auch nass war sind wir immer wieder matschbedeckt Nachhause gekommen. Ich habe jetzt den Pico Osorio mehrfach bestiegen und Anfangs habe ich öffters Pausen einlegen müßen. Jetzt geht es wie geschmiert und wenn es feucht und glitschig ist erst recht, vorallem wenn Leroy die Bremse nicht rechtzeitig erwischt und mir die Beine unterm Hintern weg haut;-)

Gestern habe ich mich entschloßen mal einen anderen Weg zu wählen. Erst einmal rüber zur Finca Osorio, dann den Weg hoch richtung Pico, aber halbwegs links abgebogen und dem Wasserweg gefolgt. Es war toll diesen Weg zu laufen, aber man muß schon recht gut bei Fuß sein denn es ist teilweise sehr Steil, und manchmal muß man in der Rinne laufen da es dann plötzlich links und rechts keinen Fußweg mehr gibt. Da die Rinne jedoch recht schmall ist kann es ein wenig schwierig sein. Wir sind also den Weg bis hoch nach Valleseco oder besser gesagt La Laguna gefolgt, und dort dann auf die Strasse getroffen. (Notiz an mich: Nie wieder diesen Weg wenn es nass und glitschig ist) Es gab ein oder zwei Momente die recht haarsträubend waren.

Heute Morgen hat uns endlich wieder einmal die Sonne begrüßt und ich habe die Hunde in´s Auto gepackt und wir sind rüber nach San Jose de Alamo gefahren. Dort beim Picknickplatz sind wir losgelaufen und ich habe die Hunde dann laufen lassen können. Obwohl es an der Küste recht diesig war, hatten wir recht gute Sicht, und Gypsie und Leroy sind wie die Jagdhunde rumgerannt und haben alles beschnuppert. Heute ist es das erste Mal das Leroy den Schatten gesucht und sich hingelegt hatte. Natürlich habe ich Wasser dabei gehabt und den Hunden es gegeben. Dabei aber vergessen das ich selbst auch Wasser zu mir nehmen sollt. (Ich vergesse das leider viel zu oft und auch meinen Sonnenhut oder Mütze) Na ja, wir liefen und liefen. Ich War wieder einmal in dem Zustand wo ich nicht nachgedacht habe und einfach nur zulaufen wollte. Irgenwann (2std später) aber war mir klar das wir ja den ganzen Weg wieder zurück laufen müßen und ich mir selbst keinerlei Gefallen tue ohne Wasser weiter zu laufen. Also umgedreht und zurück richtung Auto. Der Wassermangel machte sich bemerkt und ich war froh als wir dann endlich wieder im Auto saßen. Nachdem ich den Hunden etwas zu trinken gegeben habe hab ich mir auch einige Schlucke gegönnt und dann sind wir Heim gefahren. Die Temperatur liegt im Agenblick bei 21°, aber ein paar Wolken ziehen schon wieder auf. :-(


Parkplatz vom Grillplatz


Dieser Olivenbaum wächst schräg der Sonne entgegen.

Sollten diese jemals euren Weg kreuzen, bitte probiert sie, sie sind wirklich leker und Gesund. NUR…… Vorsicht ist geboten. An der Frucht hat sie büschelweise kleine Stacheln die mit Wiederhacken ausgestattet sind. Solltet ihr einen in die Haut bekommen sind sie nicht zu entfernen und eitern normalerweise rauss. Also bitte ganz ganz vorsichtig schälen und dann erst essen.


Nachdem ich den Hunden das ganze Wasser gegeben hatte, haben sie ein Pfütze gefunden. Hätte ich das nur gewußt. ;-)

Gran Canaria 22.11.2013

Heute ist das Wetter mal wieder angenehhm mit 20°, Sonne, ein leichter Wind und immer wieder mal Wolken. Somit sind wir den Pico Osorio hoch gelaufen und jetzt sind beide Hunde aber auch ich KO. ;-) Wir waren gute 3std unterwegs. OK es hat nicht so lange gedauert um dort hoch zu kommen und wieder runter, aber auf dem Rückweg haben wir noch bei unserem Lieblingskaffe angehalten und etwas getrunken. Gestern waren Leroy und ich im Süden und haben uns mit der Dobermangang getroffen. ;-) Er kann sich dort wirklich austoben, und zum ersten Mal war er so fix und alle das er promt Zuhause auch wieter geschlafen hat. Yeayyyyyyyyyyyyyyy


Diese sehr unangenehme Person ist uns über den Weg gelaufen. Warum unangenehm? Tja, Leroy und Gypsie waren von der Leine, und Leroy hat ihren großen frei laufenden Hund entdeckt. Also rennt er los und spielt mit ihm. Als ich dann Leroy einholtn hatte diese dumme Hexe nichts besseres zu tun als rumzumeckern das mein Hund angeleint werden muß. ???? Und ihrer nicht? Auf jeden Fall habe ich Leroy an die Leine gelegt, aber diese Person (Frau) hörte einfach nicht auf zu schimpfen und motzen. Schlußendlich habe ich ihr in einem sehr höflichen Ton erwiedert das sie doch jetzt endlich mal die Klappe halten und ihren Weg gehen soll. Na ja, sie hat es nicht verstanden denn ich habe es ihr in Deutsch und mit einem Lächeln auf dem Gesicht gesagt.

Wie Ihr sehen könnt ist Teror wirklich einen Besuch wert, und wer wandern mag der MUß einfach den Pico besteigen. :-)

Gran Canaria 18.11.2013

Erste einmal an Alle, Recht herzlichen Dank für die Geburtstagswünsche. :-) Thank you Roger for my Birthday Greeting. :-)

Leider hat das Wetter wieder einmal nicht mitgespielt obwohl, wäre der Tag anders verlaufen? Ich glaube nicht. Also, ihr fragt euch wie ich meinen Tag verbracht habe? Ich bin bis um 9 Uhr im Bett geblieben, danach Katzen versorgt, habe Hundepupse entfernt und Terassen gewischt. Danach runter nach Jineamr und mir ein paar Stunden auf dem markt ein wenig Auszeit gegönnt bevor ich wieder richtung Berge und Heimat gefahren bin. Danach noch ein kurzer Spaziergang mit den Hunden und den rest des Tages mit ffaulenzen verbracht.

Auch heute haben wir sehr abwechslungsreiches Wetter hier in den Bergen. Dichte Wolken ziehn sich immer wieder zusammen und der Wind läßt es kalt erscheinen obwohl wir 16.5° haben. Nachdem wir gestern wenig gelaufen sind, haben wir den heutinge Spaziergang auf über 2 Stunden ausgedehnt. Leroy hat sich riesig gefreut das er wieder frei laufen durfte und hat die Zeit genutzt um sich ein wenig auszupauern. Wir sind extra die Berge mehrfach hoch und runter gelaufen so das er auch ja müde wurde. ;-) Das mit dem Gehorchen wird immer besser.

Gran Canaria 14.11.2013

Endlich wieder einmal Zeit zum durchatmen und etwas Zeit zum schreiben. Ich danek allen für die Genesungswünsche.
Die letzten Wochen waren aber auch wirklich hektisch, unkoordiniert und schlicht gesagt ein Desaster. Mein Krank sein war dann der krönende Abschluß.

Die letzten Tage spielt das Wetter hier in den Bergen aber nicht mit. Wärend im Süden die Sonne scheint haben wir dichte Wolken, Regen und es ist extrem schwül und drückend.
Trotzdem hat es mich nicht davon abgehalten mit unseren Hunden raus zu gehen. Endlich habe ich es auch gewagt Leroy bei La Laguna von der Leine zu lassen (mit Maulkorb). Zuerst dachte ich OMG was hab ich getan. Er ist wie eine Rackete losgeschoßen und rasste davon. Da half rufen nichts und ich habe gepfiffen. Plötzlich hielt er an und kam freudenstrahlend zurück. Phew Glück gehabt. Noch immer hat er selektives Gehör. ;-)

Heute sind wir runter nach San Fernando in den Baranco um Leroy die Chance zu geben andere Dobermänner zu treffen und mit ihnen zu spielen und rennen. Ein wenig mulmig war mir schon als ich die Bande sah. 4 Große ausgewachsene Hunde, aber ich hätte mir keine Sorgen machen brauchen. Er hatte “The time of his life” es wurde ein super schöner Nachmittag und er hat sich wirklich mit jedem der Hunde vertragen. :-) Es ist eine Erfahrung gewesen die wir hoffentlich bald wiederholen werden. Auf dem Rückweg hat er tief und fest im Auto geschlafen, und auch jetzt liegt er hier glücklich träumend.

Gypsie und die Katzen haben die Zeit ohne Leroy warscheinlich auch genoßen. ;-)


Pfoten halten mit den neuen Freunden. ;-)

Gran Canaria 9.11.2013

Ich wette es wunders sich jetzt schon viele was mit mir los ist, und leider muß ich sagen das ich die letzten Tage wirklich krank und im Krankenhaus gelandet war.
Angefangen hatte es mit einer nächtlicher Überlkeitsattacke bei der ich mich übergeben mußte. Das ging 24std so weiter nur mit dem Unterschied das ich immer wieder das Bewustsein verlor. Als mein Mann mich dann auf dem Boden fand hat er den Notarzt benachrichtigt und ich wurde von der Ambulanz abgeholt. Zuerst zum Arzt wo ich an den Tropf gehängt wurde und danach runter in´s Krankenhaus. Heute geht es mir endlich wieder besser und ich habe es aus dem Bett geschafft ohne das ich das Gefühl von einer Achterbahnfahrt im Kopf habe. Noch bin ich ein wenig Schwach, aber ich denke das ich bei Montag wieder voll auf dem Drive bin und endlich wieder raus in die Natur kann.

Das Wetter hier in den Bergen ist wieder mal regnerisch und kühl, aber besser so für die Natur. :-)

Gran Canaria 1.11.2013

OMG. Nicht nur verüben meine Hunde einen Anschlag auf mich, nein wir haben tatsächlich auch wieder mal Sonne hier in den Bergen. Trotzdem bin ich Nachts am heizen.

Wir waren heute wieder mal in den Bergen unterwegs, und beide Hunde machten sich einen Spass daraus die Leine um meine Beine zu wickeln und dann fest zu ziehen was mich fast zum Fall brachte. Als dies nicht funktionierte, wurde umgedacht und mir dann beim Bergabjoggen entweder ein Bein gestellt oder man blieb plötzlich und ohne Vorwahnung vor mir stehen damit ich über den Hund fliege. WARUM………………….. Was habe ich Ihnen getan? Na ja, es kann nur noch besser werden. (oder auch nicht, ich halte meinen Atem nicht an)